0
753
Bitte Teilen:

Jugendliche entgleisen

Sechs
Jugendliche sind am Freitagabend bei mehreren Straftaten erheblich in
Erscheinung getreten. Zunächst schlugen und traten die Beschuldigten
einen Passanten und später begingen sie Beschädigungen im
Wassersportverein.
Die jungen Menschen im Alter von 13 bis 15 Jahren
sprangen am Freitagabend, gegen 17.30 Uhr, einem 57-jährigen Mann in den
Rücken, der auf einer Bank in der Bremerhavener Fußgängerzone saß. Die
Täter schlugen ihn anschließend gegen Gesicht und Rücken. Nach ihrer
Attacke flüchteten die jungen Straftäter zu einem nahegelegenen
Wassersportverein und beschädigten dort mit Steinen die Boote.
Letztendlich gelang es der Polizei, auch dank sehr guter Zeugenhinweise,
die Straftäter in der Fährstraße festzunehmen
.

Suche nach 76-jähriger Frau erfolgreich

Wohlbehalten
konnte eine 76-jährige Bewohnerin eines Seniorenheimes aus der
Stadtmitte am Samstagabend in Geestemünde angetroffen und zurückgeführt
werden. Gegen 20.00 Uhr hatte das Pflegepersonal die Abwesenheit der
Seniorin festgestellt und die Polizei alarmiert. Neben der nochmaligen
Suche im Pflegeheim wurden umfangreiche weitere Suchmaßnahmen
durchgeführt. Hieran waren auch die Krankenhäuser, die Feuerwehr,
BremerhavenBus und die Taxizentralen der Stadt beteiligt. Allein vier
Streifenwagen waren in der Stadt unterwegs, um beispielsweise an
ehemaligen Wohnanschriften Ausschau zu halten. Glücklicherweise führten
die Suchmaßnahmen gegen 21.30 Uhr zum gewünschten Erfolg. Die Seniorin
wurde von Passanten in der Schillerstraße gesehen und konnte durch eine
Streifenwagenbesatzung unbeschadet aufgenommen werden.

Ende des Inhalts

5 Leben durch Polizei gerettet

Unter
dieser Überschrift hat eine Streifenwagenbesatzung ihren
außergewöhnlichen Einsatz vom Samstagnachmittag in das Tätigkeitsbuch
der Polizei eingetragen. Im Brandenburger Weg passierte gegen 15.20 Uhr,
eine Entenmutter nebst ihrer zwölf Küken die Fahrbahn. Auf der
gegenüberliegenden Straßenseite angekommen, setzte die Mutter ihren Weg
über einen Gully Deckel zum Gehweg hin fort. Leider waren die Küken noch
so klein, dass 5 von ihnen in den Schacht fielen. Durch die
entschlossene Polizistin und ihren Kollegen  wurde der Deckel abgenommen
und der Nachwuchs unter großem Einsatz gerettet. Das Fazit des
außergewöhnlichen Einsatzes lautete: Familienzusammenführung erfolgreich
durchgeführt, Entenmutter und alle zwölf Küken wohlauf. 

Einbrecher verhaftet

Am
Samstagnachmittag gelang es der Polizei, zwei Einbrecher in der
Rickmersstraße zu verhaften. Die 19- und 20-jährigen Männer hatten sich
gewaltsam Zugang zu einer Wohnung in einem Mehrfamilienhaus verschafft.
Als die Täter die Wohnung um 16.43 Uhr verließen,
wurden sie unmittelbar von einer Streifenwagenbesatzung verhaftet. Die
Ermittlungen der Polizei zu diesem  Tageswohnungseinbruch sind noch
nicht vollständig abgeschlossen. Hinweise nehmen die Ermittler unter der
Telefonnummer 953 – 4444 entgegen.

Fahrerin nach Unfall verletzt

Bei
einem Wendemanöver in der Schillerstraße übersah ein 48-jähriger
Autofahrer am Samstagabend, um 21.50 Uhr, das Auto einer nachfolgenden
34-jährigen Autofahrerin. Beide Fahrzeuge stießen zusammen. Die
34-jährige wurde nach ersten Erkenntnissen leicht verletzt und musste in
ein  Krankenhaus eingeliefert werden, der Unfallgegner blieb
unverletzt. Bei dem Zusammenstoß entstand an beiden Autos ein
erheblicher Sachschaden. Nach Einschätzung der Polizei trat bei dem
Verursacherfahrzeug ein wirtschaftlicher Totalschaden auf.
Ende des Inhalts
Facebook Comments
Bitte Teilen:
AKTION lead
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here