Erfolgreicher Abschluss des Berufsorientierungsprojekts „mint:pink“ in Bremerhaven

"mint:pink"

Erfolgreicher Abschluss des Berufsorientierungsprojekts „mint:pink“ in Bremerhaven

Am 8. Mai 2024 fand an der Hochschule Bremerhaven die Abschlussveranstaltung des diesjährigen Durchgangs des Bremerhavener Berufsorientierungsprojekts „mint:pink“ statt. Das Projekt zielt darauf ab, Schülerinnen für technische und naturwissenschaftliche Berufs- und Studienfelder zu begeistern und mögliche Berührungsängste abzubauen.

Insgesamt nahmen 26 Neuntklässlerinnen aus vier Bremerhavener und zwei Langener Schulen am diesjährigen „mint:pink“-Programm teil. Sie erlebten in zehn verschiedenen Workshops hautnah, wie Naturwissenschaften und Technik in der Praxis und in der Forschung angewendet werden. Darüber hinaus hatten sie die Möglichkeit, weibliche Vorbilder kennenzulernen und Einblicke in verschiedene Bremerhavener Betriebe zu erhalten.

Die Landesfrauenbeauftragte Bettina Wilhelm äußerte sich positiv über das Projekt: „Für ein Studium oder eine Ausbildung in den MINT-Bereichen entscheiden sich nach wie vor nur wenige junge Frauen. Dabei ist weiblicher MINT-Nachwuchs gefragter denn je. Das Projekt ‚mint:pink‘ ist eine tolle Initiative, die Mädchen frühzeitig für technische Berufe begeistert und mit spannenden Unternehmensvertreterinnen zusammenbringt. Es freut mich sehr, dass das Programm nach mehrjähriger Corona-bedingter Unterbrechung nun wieder regelmäßig stattfindet.“

Friseursalon,Friseur/in, Friseurmeister/in
Möwe, Bremerhaven
Pink Brown Black Friday Hair Salon Instagram Post(2)
Screenshot_2020-02-24 Komm DU MIR MAL NACH BREMERHAVEN (3)
230738564_1450017768701868_1176645150550451002_n
mockup-of-three-folded-sublimated-t-shirts-lying-on-a-surface-1052-el1
t-shirt-mockup-of-a-fashionable-senior-man-with-tattooed-arms-28426
Screenshot_2020-01-26 Ich komme aus Bremerhaven2
b2
577-1 - Kopie
s&s
Slide

ob-Speed-Dating mit weiblichen Fachkräften aus dem MINT-Bereich
Zum Abschluss des diesjährigen „mint:pink“-Durchgangs kommen die Schülerinnen heute zwischen 17.30 und 19 Uhr im Veranstaltungsort noch einmal unmittelbar mit verschiedenen Fachfrauen, die im MINT-Bereich arbeiten oder eine Ausbildung absolvieren, ins Gespräch. Im Rahmen eines sogenannten Job-Speed-Datings können individuelle Fragen gestellt und direkte Verbindungen für Schulpraktika oder Ausbildungen angebahnt werden. Als Fachkräfte werden unter anderem eine Auszubildende als Fachkraft für Lagerlogistik bei Eurogate, eine Meteorologin des Klimahaus Bremerhaven und eine Betriebselektronikerin von Deutsche See vor Ort sein.

Ausblick: Durchgang 2024/2025 startet im Herbst

„mint:pink“ findet auch im kommenden Schuljahr für interessierte Schülerinnen der neunten Klassenstufe statt. Neben Deutsche See, Eurogate, Biozoon, bremenports, Atlantik Hafenbetriebe Geuther & Schnitger, Heuer Logistics und Green Secure wird sich voraussichtlich auch die Firma Frosta am Workshop-Angebot des Projekts beteiligen.

Organisiert wird „mint:pink“ in Bremerhaven von einer MINT-Koordinatorin am Lloyd Gymnasium, der Hochschule Bremerhaven (Kontaktstelle Schule – Hochschule) sowie vom Bremerhavener Büro der Zentralstelle der Landesfrauenbeauftragten (ZGF) mit Unterstützung des Netzwerks Schule, Wirtschaft und Wissenschaft für die Region Unterweser. „mint:pink“ Bremerhaven ist Teil einer Hamburger Initiative, die von der Naturwissenschaft & Technik NAT gGmbH im Jahr 2013 gegründet wurde.

Weitere Informationen zur Veranstaltung und zu „mint:pink“ gibt das ZGF-Büro Bremerhaven, Cordula Keim: Tel. (0471) 596 13823

Facebook Comments
Bitte Teilen:
Werbung