Zeitersparnis und Zuverlässigkeit: Das neue Netzportal von wesernetz optimiert Antragsverfahren

1332

Die swb-Netzgesellschaft wesernetz hat eine wegweisende Digitalisierung ihrer Antragsverfahren eingeführt, die einen großen Schritt in Richtung Effizienz und Transparenz markiert. Ab sofort gehören mühsame Papieranträge für Hausanschlüsse, Zählersetzungen und andere Anliegen der Vergangenheit an. Das neu freigeschaltete digitale Netzportal ermöglicht es Installateuren und Privatpersonen, sämtliche Formalitäten online zu erledigen. Dieser Schritt verspricht eine verbesserte Kommunikation und reduziert den Zeitaufwand für alle Beteiligten erheblich. Der Zugang erfolgt unkompliziert über www.wesernetz.de/netzportal. Bereits einige hundert Installationsbetriebe haben sich nach der Testphase im Herbst 2023 registriert, und ihre ersten Erfahrungen mit dem Portal sind äußerst positiv.

Die Umstellung auf dieses digitale System bedeutet eine spürbare Erleichterung im Arbeitsalltag. Privatkunden können nun im Netzportal Anträge für Hausanschlüsse (Strom, Erdgas, Trinkwasser, Wärme), Balkonkraftwerke oder Wallboxen für Elektroautos melden. Alle notwendigen Antragsunterlagen können direkt und digital über das Netzportal eingereicht und verwaltet werden. Zusätzlich haben registrierte Installateure, die mit wesernetz kooperieren, die Möglichkeit, An- und Fertigmeldungen sowie Inbetriebnahmen von Photovoltaikanlagen bequem über das Portal einzureichen.

Friseursalon,Friseur/in, Friseurmeister/in
Möwe, Bremerhaven
Pink Brown Black Friday Hair Salon Instagram Post(2)
Screenshot_2020-02-24 Komm DU MIR MAL NACH BREMERHAVEN (3)
230738564_1450017768701868_1176645150550451002_n
mockup-of-three-folded-sublimated-t-shirts-lying-on-a-surface-1052-el1
t-shirt-mockup-of-a-fashionable-senior-man-with-tattooed-arms-28426
Screenshot_2020-01-26 Ich komme aus Bremerhaven2
b2
577-1 - Kopie
s&s
Slide

Durch den einmaligen Registrierungsprozess werden sämtliche erforderlichen Angaben erfasst, sodass keine Informationen mehr vergessen werden können. Dies ist vorteilhaft für beide Seiten: Ein unvollständiger Antrag kann nicht abgeschickt werden. Alle Antragsformulare sind mit Hilfestellungen und obligatorischen Feldern versehen, um unvollständige Anträge zu vermeiden. Der Antrag bleibt im Status „Entwurf“, bis alle Angaben vollständig sind und zur Einreichung bereitstehen. Sollten zu Beginn nicht alle erforderlichen Informationen vorliegen, kann der Vorgang gespeichert und später vervollständigt werden. Eine abschließende Plausibilitätsprüfung hilft, offene Punkte zu identifizieren. Die Kommentarfunktion ermöglicht wesernetz zudem, direkt mit den Antragstellern in Kontakt zu treten.

Eine weitere Stärke des Systems liegt in der Transparenz: Im Benutzerkonto haben Antragsteller einen Überblick über alle eingereichten Vorgänge inklusive deren Bearbeitungsstatus. Veränderungen im Bearbeitungsstatus werden automatisch im Portal aktualisiert, und Antragsteller erhalten entsprechende Benachrichtigungen. Alle gestellten Anträge bleiben jederzeit einsehbar, was eine hohe Transparenz und Nachvollziehbarkeit gewährleistet.

Facebook Comments
Bitte Teilen:
Werbung