Werftarbeiter stürzt in Schiff

0
2286
Einsatzdokumentation der Feuerwehr
Bitte Teilen:

Die Höhenrettungsgruppe der Berufsfeuerwehr befand sich auf dem Rückweg von einem Einsatz in Beverstedt, als der der Integrierten Regionalleitstelle Unterweser-Elbe eine abgestürzte Person in einem Trockendock der Bredowerft im Fischereihafen gemeldet wurde. Sofort wurde die Höhenrettungsgruppe, der Einsatzleitdienst, ein Löschzug, ein Rettungswagen, ein Notarzteinsatzfahrzeug ,sowie ein Rettungshubschrauber zur Einsatzstelle entsandt.

Ein 52jähriger Werftmitarbeiter war aus ca. 8m Höhe in eine offene Ladeluke eines im Trockendock liegenden Schiffes gestürzt und hierbei schwer verletzt worden. Der Mann wurde zunächst im Schiff medizinisch erstversorgt und anschließend durch die Höhenrettungsgruppe der Berufsfeuerwehr, unter zur Hilfenahme eines werfteigenen Rettungskorbes und Kranes, über die Ladeluke gerettet. Die Besatzung des Rettungshubschraubers unterstützte den Rettungsdienst bei der Erstversorgung. Ein vorsorglich angeforderter Notfallseelsorger wurde im weiteren Verlauf nicht mehr benötigt. Der schwerverletzte Mann wurde zur weiteren medizinischen Versorgung mit einem Rettungswagen in ein Bremerhavener Krankenhaus verbracht.

Facebook Comments
Bitte Teilen:
neutrale Banner

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here