Volltrunkener Autofahrer auf Autobahn gesichtet: Zeuge meldet auffällige Fahrweise

979

Volltrunkener Autofahrer auf Autobahn gesichtet: Zeuge meldet auffällige Fahrweise.

Am gestrigen Donnerstagabend, den 4. Januar, sorgte ein Autofahrer auf der Autobahn 27 für Aufsehen. Laut einem aufmerksamen Zeugen war das Fahrverhalten des Fahrers äußerst auffällig: Er fuhr mit dauerhaft eingeschaltetem Fernlicht und Nebelschlussleuchte, wechselte in Schlangenlinien die Fahrspuren und missachtete die gebotenen Abstände zu anderen Verkehrsteilnehmern. Diese besorgniserregenden Aktionen wurden sofort der Polizei gemeldet.

Gegen 22.30 Uhr hielt das besagte Fahrzeug an einer Tankstelle an der Frederikshavner Straße an, wo eine Streifenwagenbesatzung den 44-jährigen Fahrer kontrollierte. Der Mann wies eindeutige Anzeichen einer Alkoholisierung auf, behauptete jedoch, nichts getrunken zu haben. Ein vor Ort durchgeführter Atemalkoholtest widerlegte diese Aussage deutlich: Der Wert lag erheblich über dem Grenzwert für absolute Fahruntüchtigkeit. Daraufhin wurde eine Blutprobe angeordnet.

Der 44-Jährige musste sein Fahrzeug vorübergehend auf dem Tankstellengelände stehen lassen, während die Beamten den Schlüssel sicherstellten. Zusätzlich wurde ihm der Führerschein abgenommen. Ein Verfahren wegen Trunkenheit im Verkehr wurde eingeleitet.“

Facebook Comments
Bitte Teilen:
Werbung