Körperverletzung und Widerstand: 36-Jähriger landet im Bremerhavener Polizeigewahrsam

1240
Bild von Klaus Hausmann auf Pixabay

Am vergangenen Samstag, den 2. September, sorgte ein 36 Jahre alter Mann auf dem Weg zum Polizeigewahrsam in Bremerhaven für erhebliche Zwischenfälle. Sein Verhalten war äußerst aggressiv, und er setzte sogar einen Polizeibeamten durch Bespucken in Gefahr.

Die Vorfälle begannen gegen 10.30 Uhr in der Bremerhavener Innenstadt, als der 36-Jährige in Auseinandersetzungen verwickelt war, die durch sein aggressives Verhalten ausgelöst wurden. Etwa eine halbe Stunde später rief er erneut die Polizei auf den Plan, da er anscheinend grundlos einen 78-jährigen Bewohner eines Hauses in der Anton-Schumacher-Straße an der Hand verletzt hatte. Aufgrund seines anhaltend aggressiven Verhaltens und seiner offenbar alkoholisierten Verfassung wurde der Mann in Gewahrsam genommen, um weitere Straftaten zu verhindern.

Friseursalon,Friseur/in, Friseurmeister/in
Möwe, Bremerhaven
Pink Brown Black Friday Hair Salon Instagram Post(2)
Screenshot_2020-02-24 Komm DU MIR MAL NACH BREMERHAVEN (3)
230738564_1450017768701868_1176645150550451002_n
mockup-of-three-folded-sublimated-t-shirts-lying-on-a-surface-1052-el1
t-shirt-mockup-of-a-fashionable-senior-man-with-tattooed-arms-28426
Screenshot_2020-01-26 Ich komme aus Bremerhaven2
b2
577-1 - Kopie
s&s
Slide

Während des Einsteigens in den Streifenwagen beleidigte er die Polizeibeamten fortlaufend und setzte sie verbal unter Druck. Doch kurz nach der Abfahrt in Richtung Polizeigewahrsam eskalierte die Situation weiter: Der 36-Jährige bespuckte einen der im Streifenwagen befindlichen Polizisten mit einem Gemisch aus Blut und Speichel. Zusätzlich versuchte er, die Einsatzkräfte zu treten. Zum Glück konnten die Beamten den Angriff des Mannes abwehren und die Fahrt zum Gewahrsam fortsetzen.

Der 36-Jährige sieht nun verschiedenen Anklagen entgegen, darunter Körperverletzung und Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte.

Facebook Comments
Bitte Teilen:
Werbung