BLG mietet Flächen am Flughafen Luneort zur Erweiterung von Stellplatzkapazitäten an

1476
Blick auf den stillgelegten Flughafen Luneort. Quelle: Fischereihafen-Betriebsgesellschaft mbH (FBG) / Fotofrizz

BLG mietet Flächen am Flughafen Luneort zur Erweiterung von Stellplatzkapazitäten an

Die BLG, einer der führenden Logistikdienstleister, wird ab dem 1. August 2023 für einen temporären Zeitraum den stillgelegten Flughafen Luneort von der Fischereihafen-Betriebsgesellschaft mbH (FBG) anmieten. Ziel ist die Schaffung zusätzlicher Stellplatzkapazitäten für ihre Fahrzeuglogistik.

Die Vereinbarung umfasst insgesamt vier Teilflächen am Flughafen Luneort mit einer Gesamtfläche von knapp 186.000 Quadratmetern. Eine der Teilflächen, die über eine befestigte Fläche von etwa 24.000 Quadratmetern verfügt und für Schwerlastverkehre geeignet ist, bietet optimale Bedingungen für die Lagerung von Fahrzeugen. Zudem wird die ehemalige Start- und Landebahn des Flughafens als weitere Lagerfläche genutzt werden.

Durch die Nutzung dieser neuen Außenflächen kann die BLG eine zusätzliche Stellplatzkapazität von rund 2.000 Pkw schaffen. Die Verlagerung von hohen Fahrzeugbeständen auf die Flächen des Außenlagers Luneort ermöglicht es der BLG, die Produktivität sowohl auf der Wasser- als auch auf der Landseite ihres Geschäftsbetriebs zu steigern, wie Jan Bellendorf, kaufmännischer Geschäftsführer der BLG, erklärt.

Friseursalon,Friseur/in, Friseurmeister/in
Möwe, Bremerhaven
Pink Brown Black Friday Hair Salon Instagram Post(2)
Screenshot_2020-02-24 Komm DU MIR MAL NACH BREMERHAVEN (3)
230738564_1450017768701868_1176645150550451002_n
mockup-of-three-folded-sublimated-t-shirts-lying-on-a-surface-1052-el1
t-shirt-mockup-of-a-fashionable-senior-man-with-tattooed-arms-28426
Screenshot_2020-01-26 Ich komme aus Bremerhaven2
b2
577-1 - Kopie
s&s
Slide

Die Fahrzeugtransporte zwischen dem BLG Terminal und dem Außenlager Luneort werden über eine Entfernung von knapp 13 Kilometern per Lkw erfolgen. „Wir sind derzeit intensiv dabei, emissionsärmere Alternativen zu prüfen“, ergänzt Bellendorf, was das Engagement des Unternehmens für nachhaltige und umweltfreundliche Transportmöglichkeiten verdeutlicht.

Facebook Comments
Bitte Teilen:
Werbung