Haftbefehl und Geldstrafe: 23-Jährige und Kinder vorübergehend in Gewahrsam genommen

Die Beobachtungen von zwei Supermarkt-Angestellten führten am Mittwochnachmittag, 19. April, zu einem Polizeieinsatz in Bremerhaven-Geestemünde. Gegen 15.45 Uhr hatten die Beschäftigten des Marktes an der Schiffdorfer Chaussee die Beamten aufgrund eines Ladendiebstahls alarmiert. Ersten Erkenntnissen zufolge hatten Kinder im Kassenbereich Zigarettenpackungen entnommen und in einen Kinderwagen gelegt. Mit diesem Kinderwagen hatten sie dann die Kassenzone verlassen, ohne zu bezahlen. Ihre 23 Jahre alte Begleitperson hatte ebenfalls nicht für die Tabakwaren gezahlt. Aufgrund der Gesamtumstände ergab sich zudem der Verdacht, dass die erwachsene Frau die Kinder zu dem Diebstahl angestiftet haben könnte, weshalb die Beamten auch diesen Straftatbestand zur Anzeige brachten.

Friseursalon,Friseur/in, Friseurmeister/in
Möwe, Bremerhaven
Pink Brown Black Friday Hair Salon Instagram Post(2)
Screenshot_2020-02-24 Komm DU MIR MAL NACH BREMERHAVEN (3)
230738564_1450017768701868_1176645150550451002_n
mockup-of-three-folded-sublimated-t-shirts-lying-on-a-surface-1052-el1
t-shirt-mockup-of-a-fashionable-senior-man-with-tattooed-arms-28426
Screenshot_2020-01-26 Ich komme aus Bremerhaven2
b2
577-1 - Kopie
s&s
Slide

Der Kaufhaus-Detektiv hatte bei der vierköpfigen Gruppe bereits gestohlene Tabakwaren im Wert von 50 Euro festgestellt. Als die Polizisten den Kinderwagen nach weiterem Diebesgut durchsuchten, fanden sie darin griffbereit einen Teleskopschlagstock. Außerdem stellte sich heraus, dass gegen die 23-Jährige ein offener Haftbefehl vorlag, woraufhin die Frau und die Kinder zum Polizeirevier gebracht wurden. Nach Zahlung der offenen Geldstrafe und Beendigung der polizeilichen Maßnahmen konnten die 23-Jährige und die Kinder wieder gehen. Die Ermittlungen dauern

Facebook Comments
Bitte Teilen:
Werbung