„Wohnen in Nachbarschaften“ (WiN) – Antragsfrist läuft noch bis 27. Januar 2023

319

Die Bremerhavener Stadtteile sollen lebendiger und l(i)ebenswerter werden.

Das kommunale Förderprogramm „Wohnen in Nachbarschaften“ (WiN) wird deshalb auch im Jahr 2023 fortgeführt. Ziel von WiN ist es, das Leben und Arbeiten in den Stadtteilen zu verbessern und den sozialen Zusammenhalt der Bewohnerinnen und Bewohner zu stärken. Dies soll durch Projekte in den Bereichen von Stadtentwicklung, Arbeitsmarkt und Soziales, Jugend, Kultur, Umweltschutz und Sport geschehen. Antragsberechtigt sind unter anderen lokale Initiativen, Gesellschaften des privaten Rechts ohne städtische Beteiligung, Vereine, Arbeits- oder Interessensgemeinschaften, Selbsthilfegruppen oder Netzwerke.AKTION med rec

Die Vergaberunde für 2023 startete bereits am 7. November 2022 und endet am 27. Januar 2023. So kann eine Vielzahl von Projekten schon frühzeitig im Jahr 2023 umgesetzt werden. Interessierte Antragstellerinnen und Antragsteller haben die Möglichkeit, sich zu ihren Vorhaben beraten zu lassen. Neben den klassischen Kommunikationskanälen wie Telefon und Mail steht auch ein Videochat zur Verfügung. Hierfür sind Dienstags- und Mittwochsvormittags Termine hier vereinbar. Alle Fördervoraussetzungen und weitere Informationen gibt es hier.

Kontakt:
Magistrat der Stadt Bremerhaven
Amt für kommunale Arbeitsmarktpolitik
WiN-Koordination
Katje Gente
Hinrich-Schmalfeldt-Str. 42
27576 Bremerhaven
 0471 5902706
 win@magistrat.bremerhaven.de
Sprechzeiten: Montag bis Freitag 8.30 Uhr bis 12.00 Uhr

Facebook Comments
Bitte Teilen:
Werbung