Eine Reihe von Bränden wurde der Polizei in der Silvesternacht
gemeldet. Dabei landeten Feuerwerkskörper auf Balkonen und setzten
Mülleimer in Brand. Durch eine herabgefallene Rakete wurde gegen
Mitternacht in der Körnerstraße ein Balkon in der dritten Etage in
Mitleidenschaft gezogen. Dort entzündete die Rakete einen Mülleimer. Die
Feuerwehr löschte den Brand. Größere Schäden entstanden nicht. Kurze
Zeit später wurde die Polizei in die Bütteler Straße gerufen.

http://bit.ly/sikaservice

Dort
brannte es in einem Verschlag, der an einen Balkon eines
Mehrfamilienhauses in der zweiten Etage grenzt. Durch die Hitze wurde
die Hausfassade beschädigt. Menschen kamen nicht zu Schaden. Gegen 1.30
Uhr brannte Hausmüll auf einem Balkon in der Bürgermeister-Smidt-Straße.
Nachbarn hatten das Feuer im dritten Obergeschoss entdeckt und die
Einsatzkräfte von Feuerwehr und Polizei alarmiert. Gleichzeitig begannen
sie selber mit dem Löschen vom Balkon darüber. Auch hier konnte ein
größerer Schaden verhindert werden. Etliche Müllgefäße gerieten in der
Silvesternacht in der Stadt in Brand. So wurde die Polizei am
Silvesterabend gegen 20.50 Uhr in die Straße Im Bruch gerufen, dort
geriet ein Müllgefäß an einem Einfamilienhaus in Brand. Nachbarn waren
sofort zur Stelle und begannen damit, das Feuer zu löschen, bis die
Feuerwehr eintraf. In der Robert-Blum-Straße brannten gegen 1.45 Uhr am
Neujahrstag zwei Müllbehälter völlig aus. Sie standen an einem
Müllablageplatz etwas abseits eines Mehrfamilienhauses. Gegen 5.30 Uhr
brannte es am Jugendgästehaus in der Gaußstraße. Auch hier ist ein
Müllbehälter in Brand geraten. Das Feuer konnte gelöscht werden.
Personen kamen auch hier nicht zu Schaden. Jedoch wurden Garagenwände
durch die Hitze in Mitleidenschaft gezogen.

Gegen 3.40 Uhr wurden
die Einsatzkräfte in die Nordstraße gerufen. Dort geriet ein
abgestellter Pkw in Brand. Das Feuer breitete sich so schnell aus, dass
der Wagen nur noch als Totalschaden angesehen werden kann.

Im
Erdgeschoss eines Mehrfamilienhauses in der Bremerhavener Straße brach
in einem Supermarkt gegen 3.55 Uhr ein Feuer aus. Passanten schilderten
der Polizei, dass sie eine Person haben weglaufen sehen. Im Geschäft
gerieten Kartons und gelagerte Waren in Brand. Die über dem Geschäft
liegenden Wohnungen wurden nicht in Mitleidenschaft gezogen. Wie es
genau zu dem Brand kommen konnte, muss noch geklärt werden. Die Polizei
(Telefon 953 4444) ermittelt jetzt nach den jeweiligen Verursachern der
Feuer und hofft, dass Zeugen wertvolle Hinweise geben können.
.



Facebook Comments

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here