Schwerer Arbeitsunfall auf Schiff in Bremerhaven

Schwerer Arbeitsunfall
Bildbeschreibung: Rettungswagen der Feuerwehr Bremerhaven Bildnachweis: Felix Schulke

Schwerer Arbeitsunfall auf Schiff in Bremerhaven

Ein schwerer Arbeitsunfall ereignete sich gestern, am 22. April 2024, auf einem Schiff in der Bredo Werft im Fischereihafen Bremerhaven. Ein 43-jähriger Mitarbeiter zog sich gegen 9 Uhr morgens bei einem Sturz aus etwa fünf Metern Höhe ernsthafte Verletzungen zu. Der Mann fiel auf das Oberdeck des Schiffes und musste sofort medizinisch versorgt werden.

Mithilfe eines Rettungskorbes und eines Krans, sowie durch die Unterstützung der Höhenretter der Feuerwehr Bremerhaven konnte der Verletzte sicher an den bodengebundenen Rettungsdienst übergeben werden. Anschließend erfolgte der Transport des Verletzten in ein Krankenhaus in Bremerhaven.

Temu

Trotz des umfangreichen Einsatzes von 17 Feuerwehrkräften, darunter zwei Rettungswagen, ein Notarzt und die Polizei, sind die genauen Umstände des Unfalls noch unklar. Auch ein Rettungshubschrauber war im Anflug, jedoch wurde dieser noch vor der Landung wieder abbestellt. Die Feuerwehr hat derzeit keine Informationen zur Unfallursache.

Facebook Comments
Bitte Teilen:
Werbung