28-jährige Frau greift Rettungskräfte an und bespuckt Polizistin

28-jährige Frau greift Rettungskräfte und bespuckt Polizistin an
28-jährige Frau greift Rettungskräfte und bespuckt Polizistin an

28-jährige Frau greift Rettungskräfte und bespuckt Polizistin an

In Bremerhaven-Geestemünde griff eine zunächst als bewusstlos gemeldete Frau am Sonntag, den 14. April, Rettungskräfte und Polizei an. Die Einsatzkräfte wurden kurz nach 7 Uhr zur Rheinstraße gerufen, wo eine Passantin eine regungslose Person gemeldet hatte. Vor Ort stellte sich heraus, dass die Frau alkoholisiert war und bei der medizinischen Erstversorgung durch einen Notarzt und Rettungssanitäter plötzlich gewalttätig wurde.

Friseursalon,Friseur/in, Friseurmeister/in
Möwe, Bremerhaven
Pink Brown Black Friday Hair Salon Instagram Post(2)
Screenshot_2020-02-24 Komm DU MIR MAL NACH BREMERHAVEN (3)
230738564_1450017768701868_1176645150550451002_n
mockup-of-three-folded-sublimated-t-shirts-lying-on-a-surface-1052-el1
t-shirt-mockup-of-a-fashionable-senior-man-with-tattooed-arms-28426
Screenshot_2020-01-26 Ich komme aus Bremerhaven2
b2
577-1 - Kopie
s&s
Slide

Die 28-jährige Bremerhavenerin setzte sich heftig zur Wehr, schlug und trat um sich und bespuckte eine Polizistin ins Gesicht. Trotz aller Bemühungen der Einsatzkräfte, die Situation zu beruhigen, eskalierte die Lage weiter. Die Notwendigkeit einer weiteren medizinischen Behandlung wurde ausgeschlossen, woraufhin die Frau aus Sicherheitsgründen in Gewahrsam genommen wurde.

Die Polizei hat daraufhin mehrere Strafverfahren eingeleitet, einschließlich Anklagen wegen Körperverletzung und tätlichen Angriffs auf Vollstreckungsbeamte. Der Vorfall wirft erneut Fragen nach der Sicherheit von Einsatzkräften im Dienst auf.

Facebook Comments
Bitte Teilen:
Werbung