Schneefälle und Glätte verursachen Verkehrsunfälle auf der BAB – Vollsperrung zwischen Ihlpohl und Schwanewede

1735
20231208_Verkehrsunfall BAB27

Schneefälle und Glätte verursachen Verkehrsunfälle auf der BAB – Vollsperrung zwischen Ihlpohl und Schwanewede

Heute Vormittag ereigneten sich entlang des südlichen Abschnitts der BAB27 mehrere Verkehrsunfälle aufgrund wieder einsetzender Schneefälle und überfrierender Nässe, die die Fahrbahn in eine winterglätte Oberfläche verwandelten. Insgesamt gab es fünf Unfälle, bei denen eine Person leicht verletzt wurde, und beträchtliche Sachschäden entstanden.

Zwischen den Anschlussstellen Ihlpohl und Schwanewede geriet ein Sattelzug ins Schleudern und blockierte daraufhin beide Fahrspuren. Die Autobahn ist aktuell ab Ihlpohl in Richtung Bremerhaven komplett gesperrt, um die Unfallaufnahme durchzuführen und die Bergung des Fahrzeugs zu ermöglichen. Es wird erwartet, dass die Vollsperrung mehrere Stunden anhalten wird. Diese Maßnahme führt zu erheblichen Verkehrsbehinderungen in der Region.

Die Einsatzkräfte arbeiten daran, die Situation so schnell wie möglich zu klären, jedoch wird Verkehrsteilnehmern geraten, alternative Routen zu nutzen und ihre Fahrten entsprechend zu planen, da mit längeren Fahrzeiten zu rechnen ist. Die Sicherheit aller Verkehrsteilnehmer hat oberste Priorität, und die Behörden setzen alle erforderlichen Mittel ein, um die Straßen wieder sicher befahrbar zu machen.

Wir appellieren an alle Fahrerinnen und Fahrer, ihre Geschwindigkeit anzupassen, ausreichend Abstand zu halten und äußerste Vorsicht walten zu lassen, um Unfälle zu vermeiden und die Arbeit der Rettungskräfte nicht zu behindern.

Facebook Comments
Bitte Teilen:
Werbung