Aggressiver Mann besprüht Einsatzkräfte mit Reizgas

1833

Die Polizei Bremerhaven wurde am gestrigen Mittwochabend, 22. November, zu einem Einsatz mit einer randalierenden Person im Bremerhavener Stadtteil Lehe alarmiert.

Die Polizeibeamten wurden gegen 22.00 Uhr erneut zu einem Mehrfamilienhaus in die Wülbernstraße gerufen, da dort ein Mann randalieren sollte. Ein 23-Jähriger hatte dort zuvor in einem ersten Einsatz u.a. eine Tür beschädigt und eine Frau angegriffen. Die Beamten hatten ihm aufgrund der Straftaten einen Platzverweis erteilt. Jetzt war er offenbar entgegen der Anordnung zurückgekehrt. Als ihm die Einsatzkräfte eröffneten, dass er nun zur Durchsetzung des Platzverweises festgenommen werden sollte, verhielt er sich augenblicklich aggressiv. Er bedrohte die Polizisten und flüchtete zunächst vom Einsatzort. Auf der Flucht setzte er gegen die ihn verfolgenden Beamten Reizgas ein und verletzte diese leicht. Im Rahmen der sofort eingeleiteten Fahndung konnte der Mann etwa zwei Stunden später in der Hafenstraße angetroffen werden. Beim Erblicken der Polizeikräfte flüchtete er erneut über Hinterhöfe und Mauern, jedoch konnte er den verfolgenden Polizisten dieses Mal nicht entkommen.

Als sie ihn stellten, griff er die Beamten erneut mit Reizgas an. Die anschließende Festnahme und Verbringung ins Polizeigewahrsam konnte er allerdings nicht verhindern. Dabei schlug und trat er die Einsatzkräfte. Insgesamt wurden bei den Einsätzen vier Beamte leicht verletzt, blieben aber weiterhin dienstfähig.

Den mutmaßlichen Täter erwarten nun u.a. Strafanzeigen wegen versuchter gefährlicher Körperverletzung, Sachbeschädigung, gefährlicher Körperverletzung und Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte.

Täglich tragen wir dazu bei, unsere Stadt lebenswerter zu machen. Wir sind da, wenn Sie uns brauchen. Dennoch werden wir immer wieder beleidigt, beschimpft, bedroht, bespuckt, angegriffen und verletzt. Hierzu gibt es darum die Kampagne der Seestadt Bremerhaven: „Keine Gewalt gegen uns“ https://kggu.de

Facebook Comments
Bitte Teilen:
Werbung