Bankmitarbeiterin vereitelt Betrug an Seniorin – Tatverdächtiger festgenommen

1469

Am gestrigen Donnerstag, 15. September, bewahrte eine aufmerksame Bankmitarbeiterin offenbar eine Seniorin davor, um mehrere Tausend Euro betrogen zu werden. Polizei warnt vor Betrugsmasche.

Am Nachmittag suchte die 73-jährige Frau eine Bankfiliale im Bremerhavener Stadtteil Geestemünde auf, um hier einen fünfstelligen Geldbetrag abzuheben. Als Grund nannte die Dame die bevorstehende Nieren-Operation eines Bekannten. Die Mitarbeiterin der Bank wurde misstrauisch und alarmierte die Polizei. Den Beamten gegenüber bestätigte die Frau, dass das Geld für einen Freund sei. Sie habe ihn Anfang des Jahres kennengelernt und ohne ihre finanzielle Unterstützung könne seine lebensnotwendige Operation nicht durchgeführt werden.

Weiter wurde bekannt, dass der Mann im Verlauf des Jahres bereits mehrfach Geld, ohne Einverständnis, vom Konto der Seniorin abhob und sich so einen Betrag im ebenfalls fünfstelligen Bereich ergaunerte. Noch auf dem Parkplatz der Bankfiliale konnten die Polizisten den ominösen Freund der Frau festnehmen. Ob sich der Tatverdacht gegen den 31-jährigen Bremerhavener erhärtet, müssen nun die weiteren Ermittlungen zeigen.

Immer wieder erschleichen sich Kriminelle auf die unterschiedlichste Art und Weise das Vertrauen ihrer potentiellen Opfer – Einzig und allein mit dem Ziel, den Opfern das Geld aus der Tasche zu ziehen. Wie auch bei den sogenannten Schockanrufen, versuchen die Täter bei dieser Betrugsmasche ihre Opfer derart unter Druck zu setzten und sie so zu einer Übergabe von Geld oder anderen Vermögenswerten zu drängen.

Friseursalon,Friseur/in, Friseurmeister/in
Möwe, Bremerhaven
Pink Brown Black Friday Hair Salon Instagram Post(2)
Screenshot_2020-02-24 Komm DU MIR MAL NACH BREMERHAVEN (3)
230738564_1450017768701868_1176645150550451002_n
mockup-of-three-folded-sublimated-t-shirts-lying-on-a-surface-1052-el1
t-shirt-mockup-of-a-fashionable-senior-man-with-tattooed-arms-28426
Screenshot_2020-01-26 Ich komme aus Bremerhaven2
b2
577-1 - Kopie
s&s
Slide

Die Polizei Bremerhaven bittet: Sollten auch Sie Opfer solcher betrügerischen Handlungen geworden sein, erstatten Sie eine Strafanzeige.

Die Polizei rät:

   -	Seien Sie misstrauisch, wenn von Ihnen Bargeld oder Wertsachen 
gefordert werden.
   - Übergeben Sie niemals hohe Bargeldsummen oder Wertgegenstände an
     Fremde oder flüchtige Bekannte.
   - Erzählen Sie einer Person Ihres Vertrauens von den Forderungen.
   - Wählen Sie 110: Wenn Ihnen Ihr Bauchgefühl signalisiert "Da 
     stimmt irgendetwas nicht!".
   - Händigen Sie unter keinen Umständen anderen Personen Ihre 
     EC-Karte oder die dazugehörige PIN-Nummer aus.

Es gibt endlos viele Varianten solcher Vorwände. Alle haben ein Ziel: Ihr Geld! Wählen Sie beim kleinsten Verdacht die 110.

kriptonit
Screenshot_2020-10-09 Ich komme aus Lehe 2
Screenshot_2020-10-02 SEUTE DEERN BREMERHAVEN
t-shirt-mockup-of-a-woman-with-glasses-wearing-a-face-mask-40639-r-el2(1)
Facebook Comments
Bitte Teilen:
Werbung