Feuerwehr bekämpft Dachstuhlbrand bei Minusgraden: Mehrere Ortsfeuerwehren im Einsatz gegen die Flammen

0
1810
Foto: H. Kahrs
Bitte Teilen:

In der Nacht vom Sonntag, den 07. Februar 2021, wurde der Integrierten Regionalleitstelle Unterweser-Elbe gegen 23:37 Uhr ein Dachstuhlbrand in der Sichterstraße, in Bramel gemeldet. Die Leitstelle alarmierte daraufhin umgehend die Ortsfeuerwehren Bramel, Schiffdorf, Sellstedt und die Einsatzleitwagen-Gruppe der Gemeinde Schiffdorf nach Bramel.

Die Bewohner des Einfamilienhauses konnten sich zuvor bereits eigenständig ins Feie retten, sodass keine Personen zu Schaden kamen. Umgehend nach Eintreffen der ersten Einsatzkräfte, begab sich ein Trupp unter Atemschutz sofort zur Brandbekämpfung und Erkundung in das Gebäude vor, wobei festgestellt werden konnte, dass sich im Dachstuhl der Brand bereits stark ausgebreitet hat.Während der Brandbekämpfung wurden noch mehrere Katzen durch die vorgehenden Trupps aufgefunden und gerettet. Im Verlauf konnte mit mehreren Trupps unter Atemschutz das Feuer zügig unter Kontrolle gebracht werden, wodurch bereits gegen 01:30 Uhr ,,Feuer aus!” gemeldet werden konnte.

Foto: H. Kahrs

Zusätzlich wurde die Feuerwehrtechnische Zentrale zur Einsatzstelle alarmiert, um alle Einsatzfahrzeug wieder Einsatzfähig zu machen. Abschließend wurde die Strom- und Gasversorgung durch den Betreiber abgeriegelt. Zu der Schadenshöhe kann derzeit keine genaue Auskunft gegeben werden, beläuft sich aber auf eine Summe im sechsstelligen Bereich, das Gebäude ist allerdings vorläufig unbewohnbar. Insgesamt waren ca. 55 Einsatzkräfte der Feuerwehr, zwei Rettungswagen, ein Notarzt und die Polizei im Einsatz. Gegen 02:30 Uhr konnte die Einsatzstelle an die Polizei übergeben werden und die letzten Einsatzkräfte die Einsatzstelle verlassen.

Foto: H. Kahrs




Facebook Comments
Bitte Teilen:
neutrale Banner

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here