Einbrecher durch Videoüberwachung identifiziert

0
1059
Bitte Teilen:

Die Polizei fahndet nach einem 37 Jahre alten Mann, der beschuldigt wird, in der Nacht zum Freitag einen Kellereinbruch in der Moltkestraße begangen zu haben. Er wurde bei seiner Tat gefilmt und von Polizeibeamten identifiziert. Der 37-Jährige gelangte in den Treppenraum des Mehrfamilienhauses und brach dort die Tür zum Kellerbereich auf. Aus dem Raum nahm er zwei Taschen mit und flüchtete anschließend wieder aus dem Haus. Was der Täter nicht wusste: Er wurde bei seiner Tat durch eine Videoüberwachung gefilmt. Die Aufzeichnung wurde der Polizei zur Verfügung gestellt.

Slider

Darauf war der 37-Jährige dank der guten Aufzeichnungsqualität deutlich zu erkennen. Da der Mann den Polizeibeamten bereits von anderen Delikten her bekannt war, konnten sie ihn leicht identifizieren. Nun wartet auf ihn ein Strafverfahren und seine Festnahme. Die Polizei rät zum Schutz vor Einbrüchen darauf zu achten, dass Hauseingangs-, Keller- und Zwischentüren stets verschlossen sind, um einen schnellen Zugang zu erschweren. Auch Kellerräume sollten immer gut gesichert sein. Eine Videoüberwachung mit Aufzeichnungsfunktion kann zusätzlich dabei helfen, die Täter, wie in diesem Fall, bei guter Bildqualität zu identifizieren.

Facebook Comments
Bitte Teilen:
neutrale Banner

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here