Zu laut für seine Mitbewohner – 33-Jähriger landet in Polizeizelle

0
885

Krach und Spektakel in einem Mehrfamilienhaus in der Schifferstraße brachte die Bewohner am Dienstagabend auf den Plan. Weil ein Mieter partout keine Ruhe geben wollte, wurde die Polizei gerufen. Die Mieter des Hauses beklagten sich darüber, dass ein 33 Jahre alter Mitbewohner des Hauses schon seit geraumer Zeit laut schreien und rumpoltern würde. Als die Polizeibeamten eintrafen, hörten auch sie den Lärm.

Der Aufforderung, die Wohnungstür zu öffnen, kam der 33-Jährige nicht nach, so dass sie gewaltsam geöffnet werden musste. Auch jetzt gab er noch keine Ruhe, so dass den Beamten nichts anderes übrig blieb, als den Mann die weitere Nacht in einer Polizeizelle verbringen zu lassen, damit die anderen Hausbewohner zur Ruhe kommen konnten. Es wurde ein Ordnungswidrigkeiten-Verfahren eingeleitet.

Facebook Comments
neutrale Banner

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here