Trickdiebstahl in Bremerhaven-Leherheide: Schützen Sie sich vor Betrügern

1169
Betrug, Trickdieb, Polizist, KI
Beispielbild ähnlich der Täterbeschreibung erstellt mit einer KI

Trickdiebstahl in Bremerhaven-Leherheide: Schützen Sie sich vor Betrügern

Am vergangenen Freitag, dem 5. Januar, fiel eine ältere Dame in Bremerhaven-Leherheide einem Trickdieb zum Opfer und verlor eine beträchtliche Bargeldsumme.

Gegen 15 Uhr sprach der Täter die Dame an ihrer Wohnadresse in der Otto-Suhr-Straße an, half ihr angeblich beim Tragen der Einkäufe ins Haus und gab vor, ein Polizeibeamter zu sein. Unter dem Vorwand, Diebstähle in der Gegend zu untersuchen, überredete er die Frau, ihr gesamtes Geld und Wertgegenstände zur Überprüfung zu zeigen. Dabei durchsuchte er sogar die Schränke nach Wertsachen. Die ahnungslose Seniorin zeigte ihm schließlich ein Versteck mit Bargeld. Später stellte sie fest, dass der Dieb das Geld entwendet hatte, als er die Wohnung verlassen hatte.

Die Polizei ermittelt nun wegen Diebstahls und Amtsanmaßung gegen den unbekannten Täter. Der Verdächtige wird als etwa 30 bis 35 Jahre alt, 1,85 bis 1,90 Meter groß mit schwarzen Haaren, Vollbart, dunklem Wintermantel, Jeans, Mütze und Handschuhen beschrieben. Hinweise nimmt die Polizei unter (0471/953-3321) entgegen.

Friseursalon,Friseur/in, Friseurmeister/in
Möwe, Bremerhaven
Pink Brown Black Friday Hair Salon Instagram Post(2)
Screenshot_2020-02-24 Komm DU MIR MAL NACH BREMERHAVEN (3)
230738564_1450017768701868_1176645150550451002_n
mockup-of-three-folded-sublimated-t-shirts-lying-on-a-surface-1052-el1
t-shirt-mockup-of-a-fashionable-senior-man-with-tattooed-arms-28426
Screenshot_2020-01-26 Ich komme aus Bremerhaven2
b2
577-1 - Kopie
s&s
Slide

Um sich vor Trickdieben zu schützen, empfiehlt die Polizei:

  • Keine Fremden in die Wohnung lassen: Verwenden Sie Türspione oder Gegensprechanlagen, und öffnen Sie die Tür nur mit vorgelegter Türsperre oder Kette.
  • Ausweispapiere verlangen: Bei unerwarteten Besuchen sollten Sie Ausweispapiere verlangen und telefonisch Rücksprache mit dem entsprechenden Unternehmen halten.
  • Polizeibeamte werden niemals Ihre Wertgegenstände überprüfen wollen: Bei Zweifeln, ob es sich um echte Polizisten handelt, rufen Sie über den Notruf 110 die Polizei an und fragen Sie nach.
  • Fremde Personen bitten, zu einem späteren Zeitpunkt wiederzukommen, wenn Vertrauenspersonen anwesend sind.
  • Persönliche Unterlagen und Wertgegenstände nicht zeigen: Verwahren Sie diese sicher in einem Safe oder Bankschließfach.

Falls Sie sich unsicher fühlen oder verdächtige Aktivitäten bemerken, zögern Sie nicht, sofort die Polizei unter der Nummer 110 zu kontaktieren. Weitere hilfreiche Tipps finden Sie auf www.polizei-beratung.de. Schützen Sie sich vor Betrügern und bleiben Sie wachsam!

Facebook Comments
Bitte Teilen:
Werbung