Unpolitische Orte? Sportstätten und ihre gesellschaftliche Bedeutung

0
267
Das Foto zeigt Zuschauer auf dem Zollinlandplatz, dem „Zolli“, um 1955. ©(Fotograf: Georg Rogge, Archiv Historisches Museum Bremerhaven)
Bitte Teilen:

Vortrag von Merle Bülter M. A. im Historischen Museum Bremerhaven

Mit einem Vortrag über Sportstätten als mutmaßlich unpolitische Orte setzt das Historische Museum am 12. Oktober 2022 um 18.00 Uhr seine Veranstaltungsreihe zur Sonderausstellung „Es lebe der Sport! Bremerhaven in Bewegung“ fort.

Merle Bülter M. A. Mitarbeiterin der Oldenburgischn Landschaft KdöR, berichtet über das bundesweite Forschungsprojekt: „Unpolitische Orte? Sportstätten und ihre gesellschaftliche Bedeutung“. Darin befassen sich Jugendliche mit lokal existierenden Sportstätten. Untersucht wird dabei insbesondere, was sich dort zwischen 1930 und 1970 ereignet hat, denn bis heute besuchen Menschen diese Orte, wissen über ihre Geschichte aber meist kaum etwas. Das Forschungsprojekt möchte hier ansetzen und insbesondere Jugendlichen lokale Geschichte und Geschichtsbewusstsein vermitteln.

made in bremerhaven
mockup-of-a-serious-teenager-wearing-a-pullover-hoodie-40427-r-el2(1)
mockup-of-a-happy-man-with-a-hoodie-standing-by-the-beach-40478-r-el2
hoodie-mockup-featuring-a-man-with-a-beard-21659(2)
long-sleeve-tee-mockup-of-a-man-in-a-salt-flat-45560-r-el2(1)
mockup-of-a-man-with-a-mustache-wearing-a-hoodie-31723(1)
t-shirt-mockup-of-a-man-with-tattooed-arms-taking-a-selfie-32857(1)
mockup-of-a-man-wearing-a-heather-hoodie-at-a-parking-lot-28625
previous arrow
next arrow

Den jungen Menschen soll auch eine aktive Teilhabe an Forschung ermöglicht werden. Sie recherchieren eigenständig und erarbeiten individuelle Teilprojekte. Die Ergebnisse der Recherche- und Forschungsarbeiten präsentieren Teilnehmende unter anderem in kleinen Ausstellungen oder in Podcastfolgen:
https://www.oldenburgische-landschaft.de/menschen/podcasts/podcast-unpolitische-orte/

Projektgrundlage ist ein Netzwerk aus unterschiedlichen Projektpartner*innen. Dazu zählen Archive, Heimat- und Sportvereine, Museen und Bibliotheken sowie Fachwissenschaftler*innen und Menschen, die über Erinnerungen an Sport aus dem besagten Zeitraum verfügen und diese teilen möchten. Wichtig ist auch die Kooperation mit Bildungseinrichtungen. Aktuell nimmt das Gymnasium Wesermünde am Projekt teil. Abschließend ist ein Sammelband mit ausgewählten Arbeiten geplant, die im Rahmen des Projekts entstanden sind.

225457318_267023931514423_282052195753172952_n
Screenshot_2020-01-26 Ich komme aus Bremerhaven2
image001-1-768x498.png
b2
577-1 - Kopie
image001 2_preview
t-shirt-mockup-of-a-fashionable-senior-man-with-tattooed-arms-28426

 

Facebook Comments
Bitte Teilen:
AKTION lead

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here