Polizei stellt Autos nach Rennen sicher

0
1144
Bild von Karrie Zhu auf Pixabay

Nach einem verbotenen Kraftfahrzeugrennen hat die Polizei in der Nacht zum Mittwoch, 30.09.2020, die PKW der Teilnehmer sichergestellt. Gegen 01.00 Uhr waren die Beamten ursprünglich zu einem anderen Ereignis in der Deichstraße eingesetzt. Dort konnten sie kurz darauf beobachten, wie zwei PKW mit laut aufheulenden Motoren über die alte Geestebrücke in die Bremerhavener City fuhren. Hintereinander bogen die Fahrzeuge in die Deichstraße ab. Hier setzte der nachfolgende Mini Cooper sofort zu einem Überholmanöver des vor ihm fahrenden BMW 530 an. Beide PKW wurden nun stark beschleunigt und die Fahrt ging nebeneinander in eine langgezogene, unübersehbare Linkskurve in Höhe des DLRG. Am Freigebiet konnten die Autofahrer angehalten und überprüft werden. Ihnen wurde die leichtsinnige Aktion vorgeworfen.

Beschuldigter muss seinen Führerschein nach nur einer Fahrstunde wieder abgeben

Dabei stellte sich heraus, dass der Fahrer des Mini Cooper mit dem vorangegangenen Datumswechsel gerade 18 Jahre alt geworden ist. Bei dem Fahrer des BMW 530 handelt es sich ebenfalls um einen 19-jährigen Fahranfänger. Die Polizei fertigte Strafanzeigen wegen §315d StGB und stellte den Mini Cooper und den BMW sicher. Auch die Führerscheine wurden zur Vorbereitung der Einziehung sichergestellt.

Facebook Comments
neutrale Banner

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here