0
251
Bitte Teilen:

 

Radfahrer schlägt Kinder

Am
Montag erstattete die Mutter eines 11-jährigen Jungen Anzeige bei der
Polizei, weil der Junge und zwei seiner Freunde am vergangenen Sonnabend
auf der Autobahn­überführung am Johann-Wichels-Weg von einem Radfahrer
bedrängt wurden. Die Polizei (Telefon 953 3321) bittet um Hinweise zur
Klärung des Falls.
Die drei Jungen standen auf der Brücke, als sie von
einem etwa 40 Jahre alten Mann angesprochen wurden. Die Kinder sollten
nach seiner Aufforderung dort liegende Glassplitter aufsammeln. Nach
Aussagen des 11-Jährigen boxte der Unbekannte ihm und seinem Freund in
den Bauch und schubste den Freund und den dritten Jungen eine Böschung
hinunter. Danach liefen die Jungs zum Krankenhaus am Bürgerpark, um die
Eltern zu informieren.
Der Täter soll etwa 1,80 Meter groß gewesen sein. Er
hatte braune, an den Schläfen graue Haare und trug eine Brille.
Bekleidet war er mit einer roten Jacke und blauen Jeans. Er führte ein
weißes Mountainbike mit sich.

Kontrolle verloren

Plötzlich
habe er die Kontrolle über seinen Wagen verloren und sei von der
Fahrbahn abgekommen. So lautet die Erklärung für einen Verkehrsunfall,
den ein 35 Jahre alter Autofahrer am Dienstagmorgen im Fehrmoorweg
verursacht hat. Er fuhr mit seinem Wagen nach rechts über den Gehweg in
einen Gartenzaun und knickte dazu noch einen Lichtmast bis kurz vor das
Dach des dortigen Hauses um. Die Lampe fiel aus der Verankerung und hing
lediglich noch am Kabel . Es entstanden Sachschäden von mehreren
tausend Euro. Der Fahrer blieb unverletzt.

Ende des InhaltsHausbewohner erleidet Rauchgasvergiftung
Der
Bewohner eines kleinen Hauses in der Straße Am Lipperkamp meldete der
Feuerwehr am frühen Dienstagmorgen eine starke Rauchentwicklung bei sich
in der Wohnung. Die Einsatzkräfte gingen der Ursache nach und
entdeckten einen Ofen, in den der dort wohnende Rentner Kohlen
hineingeschüttet hatte. Allerdings waren die Dichtungen des Ofens nicht
mehr funktionstüchtig und der Rauch breitete sich immer mehr in der
Wohnung aus. Das führte zu einer schweren Rauchgasvergiftung bei dem
Hausbewohner und er musste ins Krankenhaus eingeliefert werden. Die
Feuerwehr entfernte die Glut aus der Feuerstelle und durchlüftete die
Wohnung.
Facebook Comments
Bitte Teilen:
neutrale Banner
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here