Tiefschlaf am Steuer: Alkoholfahrt endet auf der Straße

Autofahrer
Alkohol am Steuer

Tiefschlaf am Steuer: Alkoholfahrt endet auf der Straße

Zwei Männer wurden am Montag, den 17. Juni, im Bremerhavener Stadtteil Geestemünde tief schlafend in einem mitten auf der Straße parkenden Auto entdeckt. Eine Zeugin hatte gegen 11:45 Uhr die Polizei alarmiert, nachdem sie einen VW bemerkte, der mit laufendem Motor auf der Straße Kohlhof stand.

Die eingetroffenen Beamten fanden die beiden Fahrzeuginsassen – Fahrer und Beifahrer – tief und fest schlafend vor. Versuche, die Männer durch Klopfen an den Scheiben oder durch Wackeln am Fahrzeug zu wecken, blieben erfolglos. Auch das Martinshorn des Streifenwagens brachte keine Reaktion.

Da ein medizinischer Notfall nicht ausgeschlossen werden konnte, wurden ein Rettungswagen und der Technische Trupp der Bremerhavener Feuerwehr angefordert. Bevor diese eintrafen, drückte der Fahrer jedoch im Schlaf das Gaspedal durch, wodurch das Auto laut aufheulte. Um eine potenziell gefährliche Situation zu verhindern, schlugen die Polizisten eine Scheibe des Fahrzeugs ein und gelangten so in den Innenraum.

Erst dann wachten die beiden Männer allmählich auf. Schnell stellte sich heraus, dass Alkohol die Ursache für ihren tiefen Schlaf war. Der 25-jährige Fahrer hatte einen Atemalkoholwert, der weit über der Grenze zur Fahruntüchtigkeit lag. Er musste eine Blutentnahme über sich ergehen lassen, und sein Führerschein wurde beschlagnahmt.

Die Polizei ermittelt wegen Trunkenheit im Verkehr und bittet Zeugen, die am Tatzeitpunkt im Bereich Kohlhof einen blauen VW Passat mit zwei männlichen Insassen gesehen haben, sich unter der Rufnummer 0471/953-3321 zu melden.

Facebook Comments
Bitte Teilen:
Werbung