Verkehrszwischenfall in Bremerhaven: Überladener Lkw beschädigt Eisenbahnbrücke

Eisenbahnbrücke
Eisenbahnbrücke

Verkehrszwischenfall in Bremerhaven: Überladener Lkw beschädigt Eisenbahnbrücke

Ein Verkehrsunfall ereignete sich am Donnerstag, dem 4. April, in Bremerhaven-Weddewarden, als ein überladener Sattelzug eine Eisenbahnbrücke in der Wurster Straße beschädigte. Der Vorfall trug sich gegen 12.50 Uhr zu, als der Fahrer mit seinem Lkw, beladen mit einer übergroßen Holzkiste, in Richtung des Überseehafengebietes fuhr. Kurz vor Erreichen der Senator-Borttscheller-Straße durchquerte der Lkw eine Bahnunterführung und verursachte mit der überhöhten Ladung eine Kollision mit der Brücke.

Friseursalon,Friseur/in, Friseurmeister/in
Möwe, Bremerhaven
Pink Brown Black Friday Hair Salon Instagram Post(2)
Screenshot_2020-02-24 Komm DU MIR MAL NACH BREMERHAVEN (3)
230738564_1450017768701868_1176645150550451002_n
mockup-of-three-folded-sublimated-t-shirts-lying-on-a-surface-1052-el1
t-shirt-mockup-of-a-fashionable-senior-man-with-tattooed-arms-28426
Screenshot_2020-01-26 Ich komme aus Bremerhaven2
b2
577-1 - Kopie
s&s
Slide

Bei der Kollision wurde die Holzkiste am Oberdeck des Lkws beschädigt, nachdem sie gegen die Unterkante der Brücke stieß. Eine anschließende Untersuchung durch die Polizei ergab, dass die Ladung um 15 Zentimeter die genehmigte Höhe überschritt. Ein von der Deutschen Bahn entsandter Notfallmanager untersuchte die Brücke auf Schäden und bestätigte, dass trotz der leichten Beschädigungen keine unmittelbare Gefahr für die Stabilität der Brücke oder den Eisenbahnverkehr besteht.

Der 47-jährige Lkw-Fahrer wurde wegen dieser Ordnungswidrigkeit zur Rechenschaft gezogen. Der Vorfall wirft ein Schlaglicht auf die Bedeutung der Einhaltung von Transportvorschriften und -genehmigungen zur Gewährleistung der Sicherheit im Straßen- und Bahnverkehr.

Temu

Facebook Comments
Bitte Teilen:
Werbung