Verkehrsunfall auf A27 durch medizinischen Notfall – Lkw-Fahrer unverletzt

verkehrsunfall, a27,Anschlussstelle Bremerhaven-Süd
Verkehrsunfall in Bremerhaven-Geestemünde: Drei Fahrzeuge beschädigt

Verkehrsunfall auf A27 durch medizinischen Notfall – Lkw-Fahrer unverletzt

Am frühen Morgen des 30. März 2024 kam es zu einem Zwischenfall auf der A27 in Richtung Cuxhaven, kurz nach den Abfahrten Bremerhaven Süd bis Wulsdorf. Ein 58-jähriger Lkw-Fahrer aus Bremerhaven erlitt während der Fahrt einen Schwächeanfall, was dazu führte, dass sein 7,5-Tonner von der Spur abkam. Das Fahrzeug streifte die Leitplanke am Straßenrand, bevor es sicher auf dem Standstreifen zum Halt kam. Trotz des Vorfalls blieb der Fahrer unversehrt, wurde jedoch vorsorglich zur Untersuchung in ein nahegelegenes Krankenhaus transportiert. Der Lkw musste von einem Bergungsunternehmen von der Autobahn entfernt werden. Der bei dem Unfall entstandene Sachschaden beläuft sich auf geschätzte 7.000 Euro.

Facebook Comments
Bitte Teilen:
Werbung