Aggressiver LKW-Fahrer greift Zollbeamte an

2858

Am gestrigen Donnerstagmorgen, dem 14. Dezember, erhielt die Polizei Bremerhaven einen Alarm zur Unterstützung am Zollamt Rotersand.

Die Situation entwickelte sich, als Zollbeamte gegen 7:40 Uhr am Zollamt Bremerhaven in der Franziusstraße einen Lastkraftwagen kontrollierten. Sowohl der 47-jährige Fahrer als auch seine 53-jährige Beifahrerin zeigten sich unkooperativ und weigerten sich, den Anweisungen der Beamten zu folgen. Die Lage eskalierte, als der Fahrer sogar körperlich gegen die Beamten vorging, was zu seiner vorläufigen Festnahme führte. Die zur Hilfe gerufenen Polizisten aus Bremerhaven unterstützten ihre Zollkollegen und brachten den Mann und die Frau zunächst zum Polizeirevier Lehe. Dort wurden die relevanten Informationen festgehalten und eine Identitätsfeststellung durchgeführt. Nach diesen Maßnahmen konnten das aufgebrachte Paar die Wache wieder verlassen. Glücklicherweise wurde während des gemeinsamen Einsatzes von Zoll und Polizei niemand ernsthaft verletzt. Jedoch erwartet die Insassen des Lastwagens nun eine Strafanzeige wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte.

Screenshot_2020-04-12 Fancy iPhone Mockups App Demo Videos by Placeit(2)
Screenshot_2020-04-12 Fancy iPhone Mockups App Demo Videos by Placeit(5)
hoodie-mockup-of-a-silver-haired-man-staring-at-his-phone-31724(1)
athleisure-hoodie-mockup-of-a-trendy-woman-posing-in-the-street-32451
Screenshot_2020-04-09 SEUTE DEERN BREMERHAVEN
Screenshot_2020-04-12 Fancy iPhone Mockups App Demo Videos by Placeit(10)
t-shirt-mockup-of-a-trendy-middle-aged-man-with-sunglasses-28422(1)

Tagtäglich setzen wir uns dafür ein, unsere Stadt lebenswerter zu gestalten und sind stets zur Stelle, wenn Hilfe benötigt wird. Dennoch sehen wir uns oft mit Beleidigungen, Beschimpfungen, Bedrohungen, Spuckattacken, körperlichen Angriffen und Verletzungen konfrontiert. Aus diesem Grund hat die Seestadt Bremerhaven die Kampagne „Keine Gewalt gegen uns“ ins Leben gerufen, die darauf abzielt, solche Vorfälle zu minimieren und das Bewusstsein für Respekt und Zusammenarbeit zu stärken: https://kggu.de/

Facebook Comments
Bitte Teilen:
Werbung