Unbekannte stiehlt Rucksack einer Seniorin in Bremerhaven-Geestemünde

Unbekannte stiehlt Rucksack einer Seniorin in Bremerhaven-Geestemünde

Am gestrigen Mittwoch, den 29. November, ereignete sich in Bremerhaven-Geestemünde eine beunruhigende Tat, als eine bislang nicht identifizierte Frau einer 80-jährigen Frau den Rucksack stahl und daraufhin unerlaubt die Geldkarte der Seniorin für Bargeldabhebungen nutzte. Die Polizei appelliert an die Öffentlichkeit, um jegliche Hinweise auf die Täterin zu erhalten.

Nach den vorliegenden Informationen fand der Vorfall gegen 12:35 Uhr an der Pfarrstraße statt. Die ältere Dame bewegte sich mit ihrem Rollator in südlicher Richtung entlang der Straße, als sie von einer ihr fremden Frau angesprochen wurde. Die Unbekannte bat um Hilfe bei der Wegbeschreibung und lenkte die 80-Jährige dabei mit einem vorgehaltenen Mobiltelefon ab, was offenbar als Ablenkungsmanöver diente. Nachdem die Unbekannte sich entfernte, bemerkte die Seniorin das Fehlen ihres Rucksacks aus dem Korb des Rollators, der neben ihrer Geldbörse und persönlichen Gegenständen auch ihr Handy enthielt. Sofort begab sie sich nach Hause, um ihre Bankkarte sperren zu lassen. Leider war zu diesem Zeitpunkt bereits Geld mit der Karte abgehoben worden. Die Karten wurden umgehend gesperrt und die Seniorin verständigte die Polizei.

Friseursalon,Friseur/in, Friseurmeister/in
Möwe, Bremerhaven
Pink Brown Black Friday Hair Salon Instagram Post(2)
Screenshot_2020-02-24 Komm DU MIR MAL NACH BREMERHAVEN (3)
230738564_1450017768701868_1176645150550451002_n
mockup-of-three-folded-sublimated-t-shirts-lying-on-a-surface-1052-el1
t-shirt-mockup-of-a-fashionable-senior-man-with-tattooed-arms-28426
Screenshot_2020-01-26 Ich komme aus Bremerhaven2
b2
577-1 - Kopie
s&s
Slide

Die beschriebene Diebin wird als ca. 35 bis 40 Jahre alt, 1,75 Meter groß und korpulent beschrieben. Zeugen berichteten von einem osteuropäischen Akzent, langen dunklen offenen Haaren und dunkler Kleidung. Die Polizei hat Ermittlungen wegen Diebstahls und Betrugs aufgenommen und bittet dringend um Hinweise unter der Rufnummer 0471/953-3321.

Diese bedauerliche Episode unterstreicht die Wichtigkeit von Wachsamkeit und Sensibilisierung der Öffentlichkeit gegenüber solchen Taktiken. Die Polizei ermahnt insbesondere ältere Menschen, aufmerksam zu sein und verdächtige Situationen sofort zu melden, um weiteren Vorfällen vorzubeugen.

Facebook Comments
Bitte Teilen:
Werbung