Gefährlicher Einsatz in Bremerhaven-Mitte

Beispielbild

Am Donnerstag erhielt die Polizei über den Notruf 110 einen dringenden Einsatzbefehl, der sie in den Stadtteil Mitte führte. Um 14:15 Uhr meldete sich ein besorgter Bürger und informierte die Einsatzleitstelle über eine potenziell gefährliche Situation vor einem Lebensmittelgeschäft in der Bürgermeister-Smidt-Straße, in der Nähe einer Querstraße. Ein Konflikt schien eskaliert zu sein, als ein Mann nach einem verbalen Streit damit begonnen hatte, andere Personen mit einem Messer zu bedrohen.

Die Polizei reagierte sofort und schickte mehrere Streifenwagen zum besagten Ort. Bei ihrer Ankunft trafen die Beamten auf einen 70-jährigen Mann, der das Messer bedrohlich in der Hand hielt. Die Polizisten forderten den Mann eindringlich auf, das Messer niederzulegen, doch zunächst schien er nicht auf die Anweisungen zu reagieren. In Anbetracht der Situation sahen sich die Einsatzkräfte gezwungen, den Schusswaffengebrauch anzudrohen, falls der Mann sich weiterhin mit dem Messer auf sie zubewegen sollte.

Diese entschlossene Reaktion der Polizisten beeindruckte den Mann offenbar, denn er folgte den Anweisungen und legte die Waffe nieder. Die Beamten nahmen den Mann daraufhin vorläufig fest, und glücklicherweise wurde bei diesem gefährlichen Einsatz niemand verletzt.

Der 70-jährige Mann, der anscheinend unter einer psychischen Erkrankung litt, wird nun im Krankenhaus behandelt. Die Polizei hat gegen ihn eine Strafanzeige wegen Bedrohung eingeleitet.

Friseursalon,Friseur/in, Friseurmeister/in
Möwe, Bremerhaven
Pink Brown Black Friday Hair Salon Instagram Post(2)
Screenshot_2020-02-24 Komm DU MIR MAL NACH BREMERHAVEN (3)
230738564_1450017768701868_1176645150550451002_n
mockup-of-three-folded-sublimated-t-shirts-lying-on-a-surface-1052-el1
t-shirt-mockup-of-a-fashionable-senior-man-with-tattooed-arms-28426
Screenshot_2020-01-26 Ich komme aus Bremerhaven2
b2
577-1 - Kopie
s&s
Slide

Trotz der täglichen Herausforderungen und Gefahren, denen sie ausgesetzt sind, setzen sich die Polizeikräfte unermüdlich dafür ein, unsere Stadt sicherer und lebenswerter zu machen. Leider werden sie dabei oft beleidigt, beschimpft, bedroht und sogar angegriffen. Aus diesem Grund startete die Seestadt Bremerhaven die Kampagne „Keine Gewalt gegen uns“, die sich gegen Gewalt und Aggressionen gegenüber Polizeibeamten richtet. Weitere Informationen zur Kampagne finden Sie unter: https://kggu.de/

Facebook Comments
Bitte Teilen:
Werbung