Unbekannte Täter schlagen 24-Jährigen nieder und stehlen Wertgegenstände

3545
Beispielfoto erstellt mit einer Ki entsprechend der Täterbeschreibung

Nach einer Raubtat in Bremerhaven-Geestemünde bittet die örtliche Polizei dringend um Unterstützung aus der Bevölkerung, um den Vorfall aufzuklären.

Nach bisherigen Erkenntnissen ereignete sich der Vorfall am Dienstag, dem 3. Oktober, in der Friedrich-Ebert-Straße, ganz in der Nähe der Bahnhofspassage. Das 24-jährige spätere Opfer befand sich zu diesem Zeitpunkt alleine unterwegs. Plötzlich wurde er von drei unbekannten Personen angesprochen, die ihn ohne Vorwarnung attackierten. Einer der Täter aus diesem Trio schlug das Opfer brutal zu Boden, während die anderen beiden Komplizen seine Umhängetasche raubten. In dieser Tasche befanden sich persönliche Gegenstände, darunter ein Mobiltelefon, ein Ausweis und Bargeld. Die genaue Uhrzeit des Vorfalls ist unklar, doch vermutlich ereignete sich die Tat zwischen 18:00 und 19:30 Uhr. Erst gegen 19:45 Uhr alarmierte der 24-Jährige die Polizei, nachdem er einen Streifenwagen vorbeifahren sah.

Das Opfer konnte eine Beschreibung des mutmaßlichen Täters, der ihn angegriffen hat, abgeben. Er wird als etwa 1,60 Meter groß, korpulent und mit dunkler Jogginghose sowie einer schwarz-weißen Jacke bekleidet beschrieben. Über die anderen beiden Tatverdächtigen liegen derzeit keine näheren Informationen vor.

Die Polizei appelliert an die Öffentlichkeit, insbesondere an Zeugen, die Hinweise zu diesem Vorfall geben können, sich dringend bei der Polizei Bremerhaven unter der Telefonnummer 0471/953-3348 zu melden. Ihre Informationen könnten entscheidend dazu beitragen, die Täter zur Rechenschaft zu ziehen und die Sicherheit in der Region zu verbessern.

Facebook Comments
Bitte Teilen:
Werbung