Aggressiver Vorfall: Mann greift Polizei an und landet in Zelle

1430
Bild von Klaus Hausmann auf Pixabay

In den frühen Morgenstunden des 15. Oktober waren Polizeibeamte gezwungen, zu einem Vorfall in Bremerhaven im Ortsteil Klushof auszurücken.

Es begann gegen 4 Uhr in einem Lokal an der Hafenstraße, in der Nähe der Luisenstraße, als ein Mann und eine Frau in einen verbalen Streit gerieten. Der Wirt entschied sich dazu, die lautstarken Streithähne des Lokals zu verweisen, doch der Konflikt setzte sich vor der Tür fort. Die herbeigerufenen Polizisten versuchten zunächst vergeblich, den aufgebrachten Mann zu beruhigen. Nachdem sie die Situation aufgenommen hatten, erteilten sie ihm einen Platzverweis, dem er jedoch offenbar nicht nachkam. Ein Bekannter des Mannes gesellte sich hinzu und versuchte, ihn mit einer Umarmung zu beruhigen. Doch dabei verloren beide das Gleichgewicht und stürzten zu Boden. In diesem Moment griff der wütende Mann auch den Schlichter an. Die Einsatzkräfte sahen sich gezwungen, den Mann vorübergehend festzunehmen und brachten ihn in Gewahrsam. Dabei zeigte er sich äußerst aggressiv und griff die Polizeibeamten sogar körperlich an. Nun erwartet ihn eine Strafanzeige wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte.

Friseursalon,Friseur/in, Friseurmeister/in
Möwe, Bremerhaven
Pink Brown Black Friday Hair Salon Instagram Post(2)
Screenshot_2020-02-24 Komm DU MIR MAL NACH BREMERHAVEN (3)
230738564_1450017768701868_1176645150550451002_n
mockup-of-three-folded-sublimated-t-shirts-lying-on-a-surface-1052-el1
t-shirt-mockup-of-a-fashionable-senior-man-with-tattooed-arms-28426
Screenshot_2020-01-26 Ich komme aus Bremerhaven2
b2
577-1 - Kopie
s&s
Slide

Täglich setzen wir uns dafür ein, unsere Stadt lebenswerter zu gestalten. Wir sind zur Stelle, wenn Sie unsere Unterstützung benötigen. Dennoch sehen wir uns immer wieder Beleidigungen, Beschimpfungen, Bedrohungen, Spuckattacken, Angriffen und Verletzungen ausgesetzt. Daher hat die Stadt Bremerhaven die Kampagne „Keine Gewalt gegen uns“ ins Leben gerufen. Gemeinsam für eine sicherere und respektvolle Gemeinschaft. Weitere Informationen finden Sie unter https://kggu.de/.

Facebook Comments
Bitte Teilen:
Werbung