Flucht vor der Polizei: 21-Jähriger Mercedes-Fahrer ohne Fahrerlaubnis und gestohlenen Ausweis

Ladendieb
Am Donnerstagmorgen, den 18. Juli, konnte die Polizei in Bremerhaven-Mitte einen mutmaßlichen Ladendieb festnehmen.

Offenbar wollte sich ein 21 Jahre alter Mercedes-Fahrer gestern, am 19. September, im Bremerhavener Stadtteil Lehe einer Polizeikontrolle entziehen. Wie sich später herausstellte, hatte er dafür auch triftige Gründe.

Es war gegen 12 Uhr, als der 21-Jährige auf der Goethestraße unterwegs war. Als er den entgegenkommenden Streifenwagen der Polizei bemerkte, gab er unverzüglich Gas und versuchte offensichtlich, sich rasch aus ihrem Blickfeld zu entfernen. Bevor die Einsatzkräfte überhaupt die Gelegenheit hatten, ihren Streifenwagen zu wenden, parkte der verdächtige Fahrer seinen Mercedes in einer Parklücke und verließ das Fahrzeug. Dabei ließ er den Autoschlüssel im Zündschloss stecken und versäumte es sogar, die Fahrertür zu schließen. Doch sein Fluchtversuch war von kurzer Dauer, denn die Beamten stoppten ihn nur wenige Meter weiter.

Friseursalon,Friseur/in, Friseurmeister/in
Möwe, Bremerhaven
Pink Brown Black Friday Hair Salon Instagram Post(2)
Screenshot_2020-02-24 Komm DU MIR MAL NACH BREMERHAVEN (3)
230738564_1450017768701868_1176645150550451002_n
mockup-of-three-folded-sublimated-t-shirts-lying-on-a-surface-1052-el1
t-shirt-mockup-of-a-fashionable-senior-man-with-tattooed-arms-28426
Screenshot_2020-01-26 Ich komme aus Bremerhaven2
b2
577-1 - Kopie
s&s
Slide

Bei der Überprüfung stellte sich heraus, dass der junge Mann derzeit keine gültige Fahrerlaubnis besitzt und einen als gestohlen gemeldeten Personalausweis bei sich trug. Auch in Bezug auf den von ihm gefahrenen Mercedes gab es erhebliche Probleme: Die Kennzeichen gehörten nicht zu diesem Fahrzeug und waren ebenfalls als gestohlen gemeldet. Darüber hinaus war das Auto nicht versichert.

Der Mercedes zusammen mit dem Schlüssel und dem offenbar gestohlenen Ausweis wurde von den Behörden sichergestellt. Der 21-jährige Autofahrer muss sich nun aufgrund mehrerer Vergehen verantworten, darunter das Fahren ohne Fahrerlaubnis, Urkundenfälschung und der Verstoß gegen das Pflichtversicherungsgesetz.

Facebook Comments
Bitte Teilen:
Werbung