TOURBO-Projekt: Partnerschaft für nachhaltigen und digitalen Tourismus in Bremerhaven

960
Stakeholdergruppe TOURBO (von li. nach re.) Katharina Peroković, Michael Arzenheimer, Nicole Halves-Volmer, Franziska Stenzel, Kerstin Rubin, Mirko Kruse, Linda Böhm und Claudia Harms ©Sajana Klostermann
Stakeholdergruppe TOURBO (von li. nach re.) Katharina Peroković, Michael Arzenheimer, Nicole Halves-Volmer, Franziska Stenzel, Kerstin Rubin, Mirko Kruse, Linda Böhm und Claudia Harms
©Sajana Klostermann

Die Tourismuswirtschaft sieht sich auch in der Seestadt mit zwei zentralen Herausforderungen konfrontiert: die Umweltauswirkungen zu minimieren und sich an die schnelllebige digitale Landschaft anzupassen. Das Interreg Europe Projekt TOURBO verdeutlicht den engagierten Ansatz der Branche, nachhaltige Praktiken und die Potenziale der Digitalisierung zu kombinieren, um einen zukunftssicheren Sektor zu gestalten. TOURBO möchte mit zahlreichen touristischen Partner:innen das Tourismuskonzept Bremerhavens unterstützen.

Das Interreg Europe Projekt TOURBO legt die konkrete Basis für die Fortsetzung des Tourismuskonzepts 2025, das im Juni 2018 beschlossen wurde. Nachhaltigkeit und Digitalisierung sollen die Rahmenbedingungen für alle zukünftigen Maßnahmen bilden. Beide Themen haben ihre Notwendigkeit verstärkt in den letzten Jahren unter Beweis gestellt. „Wir führen den Tourismus Bremerhavens damit ins 21. Jahrhundert“, sagt André Lomsky, Geschäftsführer der Erlebnis Bremerhaven GmbH (EBG). Ziel des Projekts ist es, die wirtschaftliche Entwicklung der beteiligten Städte und Regionen zu fördern.

Am 22. August trafen sich die Beteiligten bei einer lokalen Auftaktveranstaltung. Zu den engagierten Stakeholdern gehören das Stadtmarketing der EBG, der Digital-Lotse, das Referat für Wirtschaft, Tourismus und Wissenschaft, das Klimastadtbüro, die Klima-Werkstadt, der Deutsche Hotel- und Gaststättenverband (DEHOGA) sowie touristische Leistungsträger aus Bremerhaven.

Facebook Comments
Bitte Teilen:
Werbung