Rasches Eingreifen: Feuerwehr verhindert Ausbreitung von Heckenbrand

1100
Bildquelle: Feuerwehr Bremerhaven

Am frühen Montagnachmittag konnten die Einsatzkräfte der Feuerwehr Bremerhaven einen drohenden Heckenbrand im Leher Ortsteil Schierholz erfolgreich verhindern. Bei dem Vorfall kam glücklicherweise niemand zu Schaden.

Bildquelle: Feuerwehr Bremerhaven

Gegen 14:00 Uhr meldete eine Anruferin der Integrierten Regionalleitstelle sichtbaren Rauch in der Nähe der Straße „Vor dem wilden Moore“. Die Leitstelle alarmierte daraufhin umgehend den 1. Löschzug zur Einsatzstelle.

Bei ihrer Ankunft vor Ort entdeckten die einschreitenden Einsatzkräfte eine brennende Reihe von Tuja-Hecken, die sich über etwa 30 Meter erstreckte. Die Flammen drohten auf eine unmittelbar angrenzende Garage sowie eine im Bau befindliche Gartenhütte überzugreifen. Auf dem Dach der Gartenhütte befand sich eine Propangasflasche, da dort Bitumenbahnen verlegt wurden.

Umgehend wurde ein Löschangriff mit zwei Trupps unter Verwendung von schwerem Atemschutz gestartet, um ein Übergreifen des Feuers auf die nahegelegenen Gebäude zu verhindern. Nach etwa einer Stunde konnte der Einsatz erfolgreich abgeschlossen werden. Insgesamt waren 16 Einsatzkräfte an der Aktion beteiligt.

Die Feuerwehr konnte zum jetzigen Zeitpunkt keine Informationen zur Brandursache und zur Höhe des entstandenen Schadens geben.

Facebook Comments
Bitte Teilen:
Werbung