Hochschule Bremerhaven verlängert Bewerbungsfrist für zulassungsfreie Studiengänge

898

Hochschule Bremerhaven verlängert Bewerbungsfrist für zulassungsfreie Studiengänge

Studieninteressierte können sich noch bis zum 15. September bewerben

Studieninteressierte aufgepasst! Wer zum kommenden Wintersemester mit einem Studium starten möchte, hat an der Hochschule Bremerhaven noch Gelegenheit dazu. Die Bewerbungsfrist für alle zulassungsfreien Studiengänge wurde bis Freitag, den 15. September, verlängert. Zur Auswahl stehen 13 Bachelor- und sieben Masterstudiengänge in zukunftsweisenden Fachgebieten. Die Bewerbung erfolgt über das hochschuleigene Bewerbungsportal ecampus.hs-bremerhaven.de.

Familiär, modern und praxisnah – so ist die Hochschule Bremerhaven. Ihre Studiengänge orientieren sich direkt am Bedarf der regionalen Wirtschaft. Rund 3.000 Studierende profitieren von einer anwendungsorientierten Lehre in modern ausgestatteten Laboren und kleinen Studiengruppen. Verschiedene Servicestellen stehen den Studierenden zur Verfügung und begleiten von der Studieneingangsphase bis zur Jobsuche. Für Aufenthalte im Ausland kann aus einer Vielzahl an Partnerhochschulen gewählt werden.

Studieninteressierte, die Fragen zu den Studiengängen haben, können sich an Studienberaterin Natalie Stellmacher unter studienberatung@hs-bremerhaven.de wenden. Fragen zum Bewerbungsverfahren beantwortet Bewerber:innenmanagerin Sonja Puncken-Kassen unter spuncken@hs-bremerhaven.de.

Informationen zur Bewerbung auf einen Bachelorstudiengang finden Studieninteressierte unter www.hs-bremerhaven.de/bachelorbewerbung.

Informationen zur Bewerbung auf einen Masterstudiengang sind unter www.hs-bremerhaven.de/masterbewerbung zu finden.

Weitere Informationen zur Hochschule Bremerhaven und dem Studienangebot unter www.hs-bremerhaven.de.

Mit Begeisterung studieren, lehren und forschen – dafür steht die Hochschule Bremerhaven. In mehr als 20 praxisnahen und innovativen Studiengängen profitieren die rund 3.000 Studierenden von der engen Zusammenarbeit mit der regionalen Wirtschaft und modernen Lehr- und Lernansätzen. Die zahlreichen Forschungsaktivitäten der „Hochschule am Meer“ wurden bereits vielfach ausgezeichnet und unterstützen nachhaltige Entwicklungen in der Region und darüber hinaus.

Facebook Comments
Bitte Teilen:
Werbung