Heldenhafte Rettung: Polizeibeamtin rettet Mann in Bremerhaven-Lehe das Leben

3685

In der Nacht vom Samstag, den 6. August, hat eine engagierte Polizeibeamtin in Bremerhaven-Lehe mutmaßlich das Leben eines Mannes gerettet. Während sie auf dem Weg zu einem Einsatz waren, passierte der Streifenwagen gegen 0.40 Uhr die Rickmersstraße, wo eine Gruppe von Menschen die Aufmerksamkeit der Polizisten auf sich zog. Als die Beamten genauer hinschauten, entdeckten sie einen regungslosen Mann auf der Fahrbahn liegen.

Sofort handelnd, alarmierten die Polizisten den Rettungsdienst der Feuerwehr und überprüften die lebenswichtigen Zeichen des Mannes. Besorgniserregenderweise wies er keinen Pulsschlag und keine Atmung auf. Eine tapfere Kollegin setzte daraufhin unverzüglich eine Herzdruckmassage ein, die nach mehreren Minuten der intensiven Wiederbelebungsversuche Erfolg zeigte. Der Mann kam wieder zu Bewusstsein.

Egal wie geil du bist ich komme aus Lehe

Die Rettungskräfte übernahmen daraufhin die weitere Versorgung und transportierten den Geretteten in ein nahegelegenes Krankenhaus. Ersten Eindrücken zufolge lagen keine Anzeichen für Fremdeinwirkung vor. Anscheinend waren gesundheitliche Gründe für den Zusammenbruch des 58-jährigen Mannes aus Bremerhaven verantwortlich. Die schnelle Reaktion und entschlossene Handlung der Polizeibeamtin spielten zweifellos eine entscheidende Rolle bei der Rettung des Mannes in dieser kritischen Situation.

Facebook Comments
Bitte Teilen:
Werbung