Abstimmung mit Partnern über beste Zeitpunkte für das Abschleppen des Frachtschiffs Fremantle Highway

1436

In der Nacht vom 28. auf den 29. Juli wurde die Fremantle Highway erneut in Richtung Osten verlegt. Dies geschah kontrolliert und unter der Begleitung der Fairplay 30. Die Fremantle Highway befindet sich derzeit 18 Kilometer nördlich von Terschelling.

Heute Morgen wurde die Schleppverbindung zwischen der Fairplay 30 und der Fremantle Highway kurzzeitig unterbrochen, aber die Bergungsmannschaften haben die Verbindung schnell wieder hergestellt.

Neben der Fairplay 30 befinden sich derzeit folgende Schiffe vor Ort: Guardian (Schlepper), Multrasalvor 4 (Bergungsschiff), Hunter (Schlepper), Arca (Ölbekämpfungsschiff) und die Hurricane (RIB). Diese Schiffe bleiben in der Nähe der Fremantle Highway, um die Situation zu überwachen, auch während des Verlagerungsprozesses.

https://www.shirtee.com/de/w86yl4u2di0cj/

Rijkswaterstaat und die Bergungsunternehmen haben mit den Vorbereitungen begonnen, um das Frachtschiff in ein anderes Gebiet zu schleppen. Die Küstenwache begleitet die umliegende Schifffahrt, um die Beeinträchtigungen so gering wie möglich zu halten.

Am 29. Juli fanden Gespräche mit Bergungsunternehmen und der Küstenwache statt, um den besten Zeitpunkt für das Abschleppen des Frachtschiffs zu ermitteln. Dieser Zeitpunkt hängt unter anderem von der Rauchentwicklung, den Wettervorhersagen, den Gezeiten und der Strömung ab. All diese Aspekte werden sorgfältig überwacht, was eine gründliche Vorbereitung erfordert.

Das Ölbekämpfungsschiff MS Arca von Rijkswaterstaat bleibt vorsorglich weiterhin in der Nähe des brennenden Schiffes. Auch andere Schiffe stehen auf Abruf bereit, falls eine Ölverschmutzung auftritt.

Sobald wir weitere Informationen haben, werden wir sie veröffentlichen.

Facebook Comments
Bitte Teilen:
Werbung