Zweiter Christopher Street Day (CSD) Bremerhaven am Samstag, den 08.07.2023

4266

Bremerhavens Koalitionsparteien SPD, CDU und FDP dürfen unsere Anliegen nicht länger ignorieren!

CSD Bremerhaven demonstriert für LGBTQIA+-Rechte: Zum zweiten Mal demonstrieren wir am Samstag, den 08. Juli 2023 in Bremerhaven.

Der CSD Bremerhaven ist eine gemeinsame Demonstration von Lesben, Schwulen, Bisexuellen, Pansexuellen, Asexuellen, trans*- sowie intergeschlechtlichen und nicht binären Personen sowie deren Freund*innen und allen, die sie unterstützen. “Willkommen sind alle Menschen, die sich mit uns gegen Diskriminierung engagieren und sich solidarisch zeigen wollen”, sagt Sonja Höstermann, Pressesprecherin des CSD Bremerhaven. “Unser Ziel ist die uneingeschränkte Gleichberechtigung, Akzeptanz und gesellschaftliche Anerkennung.

Wir fordern die Umsetzung des LGBTIQ-Landesaktionsplans gegen Homo-, Trans*- und Interphobie von 2015 und ein Queeres Zentrum für Bremerhaven

Jetzt sitzen die Koalitionsparteien in Bremerhaven am Verhandlungstisch und verteilen Geld für die kommenden fünf Jahre. “Von den politischen Entscheidungsträger*innen fordern wir, die queere Community in Bremerhaven konkret und umfassend finanziell zu berücksichtigen. Und zwar genau jetzt”, so Höstermann. Die politischen Entscheidungsträger*innen von Bremerhaven dürfen den Landesaktionsplan von 2015 gegen Homo-, Trans*- und Interphobie und für LGBTIQA+-Rechte im Land Bremen nicht länger ignorieren! Auch Bremerhaven ist zur Umsetzung verpflichtet. “Bremerhavens Koalitionsparteien SPD, CDU und FDP dürfen unsere Anliegen nicht länger ignorieren. Dazu gehört auf jeden Fall, dass endlich ein Queeres Zentrum für Bremerhaven auf den Weg gebracht wird. Das ist unser Ziel für Bremerhaven.”

Wir erwarten von den Koalitionären in Bremerhaven ein klares Bekenntnis gegen queer- und demokratiefeindliche Kräfte

“Angesichts der diesjährigen Wahlergebnisse rufen wir Bremerhaven dazu auf, Homophobie und Transfeindlichkeit ganz klar abzulehnen und zu bekämpfen.”

Bremerhavens Koalitionsparteien dürfen unsere Anliegen nicht länger ignorieren und müssen Verantwortung übernehmen! Bremerhaven muss ein klares und umfassendes Bekenntnis zu queeren Menschenrechten und aussprechen und sich gegen Hassverbrechen stellen. Um queerfeindlichen Kräften und damit demokratiefeindlichen Gruppierungen etwas entgegenzusetzen, muss Bremerhaven deutlich Flagge zeigen! Wir fordern außerdem, dass Bremerhaven dem internationalen Netzwerk Rainbow Cities beitritt und aktiv Geld für die queere Community in die Hand nimmt.

LGBTQIA+-Rechte sind Menschenrechte!

Mit der Demonstration am 08. Juli stehen wir auf Bundesebene dafür ein, dass alle die Freiheit haben, ihr Lebensglück auf individuelle Weise zu finden. Wir stehen ein für das Recht aller, das eigene Leben frei zu gestalten und für das Recht auf sexuelle und geschlechtliche Selbstbestimmung. Bei diesen Bemühungen dürfen gesetzliche Einschränkungen niemanden behindern, sondern vielmehr im Gegenteil, die Ungerechtigkeiten müssen abgeschafft werden! Wir fordern, dass der Staat die Vielfalt der Identitäten akzeptiert wird. Dazu ist es unerlässlich, das so genannte “Transsexuellengesetz” abzuschaffen. Darüber hinaus soll ein Selbstbestimmungsgesetz verabschiedet werden, das die Grundrechte von trans* Menschen in sämtlichen Lebensbereichen sicherstellt.

(Forderungskatalog auf unserer Homepage)

QUEER WEEK Bremerhaven 01.-07.Juli: 2023

Viele Teile Bremerhavens unterstützen die queere Community bereits jetzt, teils ehrenamtlich und mit viel Herzblut. Sie haben mit dem CSD Bremerhaven eigens eine QUEER WEEK in der Vorwoche vom CSD Bremerhaven auf die Beine gestellt. Dafür bedanken wir uns herzlich. Vor allem im Hinblick auf junge Menschen zeigen sich viele Institutionen enorm engagiert. Beispielsweise wird ein Workshop für Jugendliche im Auswandererhaus zum Thema Intersektionalität, LSBTIQ*, Rassismus und Migration statt.

Das Shirt gibt es hier:http://bit.ly/bremerhavenshirts

Außerdem wird es ein ***KISS**IN* unter dem Sternenhimmel für Paare jeglicher Couleur im Klimahaus geben. Darüber hinaus können sich alle Interessierten darüber informieren, was ein Queeres Zentrum für Bremerhaven leisten könnte und warum ein ernsthaftes Beratungsangebot sogar lebensrettend sein kann. Dazu informieren zwei Veranstaltungen zusammen mit dem Rat&Tat-Zentrum und Trans*Recht e.V. aus Bremen.

Auftakt zur QUEER WEEK Bremerhaven wird sein eine Fahrraddemo am 1. Juli zum CSD Wesermarsch in unserer Nachbarstadt Nordenham.

Demostart und Kundgebungsplatz CSD Bremerhaven

Schon jetzt ist klar: Der CSD in Bremerhaven 2023 wird MEGA! Die Aufstellung startet ab 10:00 Uhr auf dem Parkplatz “An der Geeste” vor dem Historischen Museum Bremerhaven am Samstag, den 8. Juli 2023. Hier werden die Musik-LKW’s geschmückt und die Soundsysteme hochgefahren. Um 12 Uhr setzt sich die Demonstration laut, bunt und in guter Stimmung in Bewegung.

Der Kundgebungsplatz wird der Theodor-Heuss-Platz in der Innenstadt sein. Die Demonstration an diesem zentralen Ort zeigt, dass wir zum Herzen der Seestadt dazugehören und der Platz eine neue wichtige Bedeutung für die queere Community in Bremerhaven erlangt.

sublimated-hoodie-mockup-featuring-a-woman-at-a-balcony-31160
hoodie-mockup-featuring-a-woman-with-pink-hair-posing-m418(3)
collage-style-hoodie-mockup-of-a-woman-wearing-headphones-42556(4)
sweatshirt-mockup-featuring-a-woman-with-trendy-sunglasses-at-a-studio-m639
t-shirt-mockup-of-a-woman-sitting-on-a-chair-holding-an-11-oz-coffee-mug-31705
mockup-of-a-happy-pregnant-woman-pointing-at-her-t-shirt-26671
hoodie-mockup-of-a-woman-receiving-flowers-for-mother-s-day-32658(1)
crewneck-sweatshirt-mockup-of-an-elderly-woman-taking-an-injection-34212-r-el2
mockup-of-a-woman-wearing-a-pullover-hoodie-in-fall-31803(2)
hoodie-mockup-of-a-woman-in-a-streetwear-outfit-at-a-studio-m637(1)
hoodie-mockup-of-a-trendy-woman-with-an-athleisure-style-32440(2)
previous arrow
next arrow

Internationale Tradition des Christopher Street Days in Deutschland begann in Bremen

Der Christopher Street Day ist ein symbolischer Tag und geht zurück auf den Widerstand gegen Polizeibrutalität von Homosexuellen in New York. Er erinnert an den ersten bekanntgewordenen Aufstand von Homosexuellen und anderen sexuellen Minderheiten gegen die Polizeiwillkür in der Christopher Street im Stadtviertel Greenwich Village im Sommer 1969. Seitdem wird in New York am letzten Samstag im Juni, dem Christopher Street Liberation Day, mit einem Straßenumzug (Pride Parade) an dieses Ereignis erinnert. Daraus ist die weltweite Tradition entstanden, in jedem Sommer Demonstrationen für die Rechte von Schwulen und Lesben sowie der gesamten Regenbogencommunity abzuhalten. Der erste CSD in Deutschland überhaupt fand im Sommer 1979 in Bremen statt.

Facebook Comments
Bitte Teilen:
Werbung