NACHTRAGSMELDUNG zum tödlichen Verkehrsunfall in Harrendorf – Unfallflüchtiger ermittelt

2717
NACHTRAGSMELDUNG zu schwerem Verkehrsunfall in Nordholz am 07.02.2024

Hagen im Bremischen. Am gestrigen Donnerstagabend kam es auf der Kreisstraße 48 im Bereich Harrendorf zu einem tödlichen Verkehrsunfall (wir berichteten). Die Personalien des Unfallverursachers konnten mittlerweile mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit ermittelt werden, er ist jedoch weiterhin flüchtig.

Bei dem Beschuldigten handelt es sich um einen 34-jährigen Mann aus Bremen. Dieser ist nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis. Der verunfallte PKW war des Weiteren seit knapp zwei Monaten nicht mehr versichert.

Friseursalon,Friseur/in, Friseurmeister/in
Möwe, Bremerhaven
Pink Brown Black Friday Hair Salon Instagram Post(2)
Screenshot_2020-02-24 Komm DU MIR MAL NACH BREMERHAVEN (3)
230738564_1450017768701868_1176645150550451002_n
mockup-of-three-folded-sublimated-t-shirts-lying-on-a-surface-1052-el1
t-shirt-mockup-of-a-fashionable-senior-man-with-tattooed-arms-28426
Screenshot_2020-01-26 Ich komme aus Bremerhaven2
b2
577-1 - Kopie
s&s
Slide

Der Bremer muss sich nun wegen mehrerer Strafverfahren, darunter Fahrlässige Tötung, Verkehrsunfallflucht, Gefährdung des Straßenverkehrs, Fahren ohne Fahrerlaubnis und Verstoß gegen das Pflichtversicherungsgesetz verantworten. Die Ermittlungen laufen auf Hochtouren und dauern an

Facebook Comments
Bitte Teilen:
Werbung