Verkehrskontrolle in Bremerhaven: Fahrer unter Drogeneinfluss erwischt

Ein 24-jähriger Autofahrer hat gestern für eine Polizeikontrolle auf der Hafenstraße  gesorgt. Die Polizei wurde auf ihn aufmerksam, weil er während der Fahrt sein Mobiltelefon nutzte.

Doch das war noch nicht alles: Bei der anschließenden Kontrolle stellten die Beamten fest, dass der Mann möglicherweise unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln stand. Ein Drogenschnelltest bestätigte den Verdacht. Der Fahrer musste eine Blutentnahme über sich ergehen lassen und durfte nicht weiterfahren.

Doch damit nicht genug: Das Fahrzeug, ein VW, war zudem verkehrsunsicher, da es keine Bremswirkung hatte. Auch die Kennzeichen wurden entfernt, da das Auto zur Entstempelung ausgeschrieben war – aufgrund nicht gezahlter Kfz-Steuern.

Für den jungen Fahrer wird es nun ernst: Ihm drohen nicht nur eine Anzeige wegen der Telefonnutzung während der Fahrt, sondern auch wegen des Führens eines Fahrzeugs unter dem Einfluss berauschender Mittel. Die Ermittlungen in Bezug auf das Fahrzeug dauern weiter an.

Facebook Comments
Bitte Teilen:
Werbung