Kopfüber im Schornstein? – Lebensgroße Puppenbeine sorgen für Polizeieinsatz in Bremerhaven-Grünhöfe

1322

Vermutlich nicht schlecht staunte ein Fahrgast am heutigen Montagmorgen, 13. März, als er während einer Zugfahrt auf der Strecke Bremerhaven-Bremen Parzellengrundstücke in Bremerhaven-Grünhöfe passierte: Aus dem Dach eines Parzellengebäudes ragten nur noch zwei Beine. Der Mann alarmierte die Polizei und meldete, dass womöglich eine Person kopfüber in einem Schornstein feststecke. Und tatsächlich: Auch die hinzugerufenen Polizeibeamten erblickten auf dem Dach einer Parzelle die Beine. Doch aus der Nähe war schnell klar: Es handelte sich um einen Scherzartikel. Lebensgroße Puppenbeine, die der Parzellenbesitzer aus Spaß schon vor einiger Zeit auf seinem Dach montiert hatte. Strafrechtliche Relevanz hat der Fall nicht – und Humor ist eben Geschmackssache.

Facebook Comments
Bitte Teilen:
Werbung