Bremerhaven punktet mit Glanzlichtern und Geheimtipps

703

Darauf haben Wissensdurstige, Fischliebhaber:innen und Fans sowohl der Traditionsschifffahrt als auch der „dicken Pötte“ gewartet: in Bremerhaven ist am 1. April Saisonstart. „Auch in diesem Jahr spielt die Seestadt wieder ihre touristische Qualität aus und wird mit zahlreichen Veranstaltungen und spannenden Führungen als touristische Glanzlichter und Geheimtipps überzeugen“, verspricht Dr. Ralf Meyer, bis zum 31.3. Geschäftsführer der Erlebnis Bremerhaven GmbH. „Das Team der Erlebnis Bremerhaven GmbH als auch alle touristischen Partner:innen sind sehr gut vorbereitet und sehen den nächsten Monaten mit großer Freude entgegen“, hat André Lomsky beobachtet, seit dem 1. März ebenfalls Geschäftsführer der Tourismusgesellschaft.

Positiver Jahresstart

Die für den Januar vorliegenden Übernachtungszahlen weisen schon in die richtige Richtung: Der touristisch traditionell schwache Monat setzt für die Saison dennoch mit rund 40 Prozent mehr Übernachtungsgästen als im Vorjahr ein positives Zeichen. Die Osterwoche sieht sogar sehr gut aus: Aktuell sind rund 90 Prozent der bei der Erlebnis Bremerhaven GmbH geführten Ferienwohnungen bereits gebucht. „Das geht gut los“, freut sich André Lomsky, der ab dem 1. April die Geschicke der Erlebnis Bremerhaven GmbH als alleiniger Geschäftsführer verantwortet.

Touren: Fisch, Seemannsgarn oder Schiffe per Pedes oder Rad erleben

Die Erlebnisdichte der Seestadt ist auch dieses Jahr sehr hoch. Ob bei einer der insgesamt elf persönlich geleiteten Führungen oder in Eigenregie mit dem Audioguide, der App „BremerhavenGuide“ oder bei Geocaching-Touren: Gäste können sich vor allem für Touren und Führungen zu maritimen Erlebnissen, zur Geschichte der Stadt und zu Fisch als Genusserlebnis entscheiden.

hier ist das meer los“: Bremerhaven lockt auch in der neuen Saison mit attraktiven Veranstaltungen und spannenden Touren
©Klemm Design / Erlebnis Bremerhaven GmbH

Neu als Angebot für jedermann ist die anderthalbstündige „Führung Schaufenster Fischereihafen“, bei der die Geschichte des Areals, vor allem aber die frühere und heutige Arbeit dort im Mittelpunkt stehen. Auch auf das Thema Fischerei wird eingegangen. Als Zugabe schenkt die Gästeführer:in zudem viele gute Tipps für den Einkauf von Fisch. Die Führung gibt es bis Oktober einmal im Monat freitags, das nächste Mal am 28. April um 14 Uhr. www.bremerhaven.de/fuehrung-sf-fischereihafen.

Seit ihrer Premiere im Juni 2018 erfreut sich die abendliche Stadtführung „Seemannsgarn, Legenden und Meer“ großer Beliebtheit, daher wird sie in der neuen Saison verstärkt angeboten: Statt wie bisher ein Mal im Monat gibt es nun zwei Termine für freitags. Damit das Abendlicht die schaurige Stimmung der Anekdoten, Döntjes und Geschichten steigern kann, startet die zweistündige Tour jeweils zum Sonnenuntergang. www.bremerhaven.de/seemannsgarn.

Wieder im Programm ist die „Tour de Fisch“. Die zweistündige Busfahrt durch den Fischereihafen verdeutlicht, warum Bremerhaven die „größte Kühltruhe Europas“ genannt wird, wo der erste deutsche Fischdampfer gebaut wurde und wo täglich knapp 10 Millionen Fischstäbchen hergestellt werden. Die Besichtigung der FMS „Gera“ als letzten deutschen Fischfang-Seitentrawler ergänzt die spannende Tour mit Gästeführer:in. Los geht es am Samstag, 8. April um 11 Uhr, monatlich steht dann bis Mitte Oktober ein Termin im Kalender. www.bremerhaven.de/tourdefisch.

Noch ein Geheimtipp ist die im letzten Jahr gestartete Führung „Schiffe kieken“, bei der unter anderem die „Schulschiff Deutschland“, die „Wal“ und die „Seefalke“ besichtigt werden. Die Tour richtet sich an große und kleine „Sehleute“. Sie wird in dieser Saison erstmals am Ostersonntag und dann bis Ende Oktober jeweils von 11 bis 13 Uhr durchgeführt. www.bremerhaven.de/schiffekieken

Dampf-Eisbrecher-Wal

Auf eine ansprechende Resonanz ist die im letzten Jahr ebenfalls eingeführte Führung „ArchitekTour“ gestoßen: In besonderem Maße haben sich Menschen mit einem Faible für Architektur und Gruppen aus dem Fachbereich für diese 150-minütige Tour mit einem Gästeführer entschieden. In diesem Jahr wird diese Thementour bis Mitte Oktober an jedem zweiten Freitag im Monat um 15:00 Uhr angeboten, das nächste Mal am 14. April. www.bremerhaven.de/architektour.

Zu einem zugleich informativen wie auch leckeren Spaziergang durch das Schaufenster Fischereihafen lädt bis Ende Dezember die beliebte „Fisch-Happen-Tour“ Genießer:innen ein. Die erfahren in 150 Minuten viel Wissenswertes über die Geschichte des Fischereihafens, hören kleine Anekdoten über Besonderheiten des Areals und schmausen beste Fischspezialitäten in den bekanntesten Fischereibetrieben der Seestadt. Die Tour findet jeden Samstag um 10 Uhr statt. www.bremerhaven.de/fischhappentour.

Ebenfalls anderthalbstündig und seit 2022 im Programm für Individualgäste ist der Spaziergang mit Gästeführer:in i Him Areal Alter und Neuer Hafen. Diese Zeitreise unter dem Titel „Führung Havenwelten“ vermittelt unterhaltsam Bremerhavens Geschichte und Gegenwart. Die Tour startet ab 21. Mai um 11 Uhr und wird dann weiter an ausgesuchten Sonntagen angeboten. www.bremerhaven.de/fuehrunghavenwelten.

Wer sein Reiseziel gern mit dem Rad entdeckt, der kann den Spuren des Bremerhaven-Maskottchens folgen: Mit „Hein Mück kiekt Leuchttürme“ geht es samt Gästeführer:in auf eine rund dreistündige Tour, um die zahlreichen Hein Mück Figuren im Stadtbild und Leuchttürme anzufahren, Fotos zu machen und sowohl interessante Fakten als auch Anekdoten und Geschichten zu hören. Erstmals am Samstag, 29. April von 11 Uhr bis 14 Uhr wird die Radtour bis Ende Oktober jeweils einmal monatlich angeboten. www.bremerhaven.de/heinmueck

 

Zugleich informativ wie komfortabel ist die Fahrt mit dem Hafenbus, der auch dieses Jahr zwei Touren im Programm hat: Die klassische Route in die spannende Welt der dicken Pötte und direkt auf die längste Stromkaje Europas findet rund ums Jahr täglich um 14 Uhr statt, eine zweite Abfahrt um 11 Uhr kommt vom 15. Juni bis zum 15. September dazu. Sogar drei Mal am Tag startet der Bus in den Sommerferien vom 1. Juli bis zum 31. August von Montag bis Samstag. www.derhafenbus.de.

Sieben Mal in diesem Jahr geht der Hafenbus samt Gästeführer:in außerdem auf eine besondere „Leuchtturmtour“, bei der in 4,5 Stunden einzigartige Leuchttürme in Stadt und Umland besucht werden. Die erste Fahrt startet am 16. April, die letzte am 15. Oktober, jeweils um 11 Uhr. www.bremerhaven.de/leuchtturmtour.http://www.bremerhaven.de/leuchtturmtour.

 

Dicke Fische: Veranstaltungshöhepunkte

Ein büschen Wind geht an der Küste ja immer und der reicht schon, um riesige Lenkdrachen majestätisch am Himmel tanzen zu lassen. Das ist in diesem Jahr wieder für den 3. und 4. Juni geplant. Rund 4.500 Besucher:innen ließen sich 2022 von den Künsten der Drachenlenker:innen faszinieren, die aus ganz Deutschland anreisten. Sie brachten ihre bunten Lenkdrachen, beeindruckenden Air-Skulpturen und sehenswerten Windspielen in die Luft. Das Nachtfliegen, zu dem die Drachen zum Teil angestrahlt und auch selbstleuchtend in den Nachthimmel steigen, bildet am Samstagabend den Höhepunkt. Ein buntes Rahmenprogramm erweitert die Veranstaltung am Bremerhavener Weserdeich. Das Drachenfestival lässt sich ohne Eintritt erleben. www.bremerhaven.de/drachenfestivalhttp://www.bremerhaven.de/drachenfestival

 

Der Hochsommer gehört wieder den Sehleuten, Musikfans und Genießer:innen, denn vom 16. bis 20. August werden als Highlight „Maritime Tage“ in Bremerhaven gefeiert. Schiffe sind die Hauptattraktionen, rund 80 Segel, Motor- und Dampfschiffe zeigen sich im Neuen und Alten Hafen. Open Ship gehört für die meisten zum kostenfreien Angebot und erlaubt Plankengespräche mit den teils weitgereisten Besatzungen. Das unterhaltsame Programm für Klein und Groß bietet ein Höhenfeuerwerk am Samstagabend, ein Freibeuterdorf, Streetfood mit Leckereien aus aller Welt und vieles mehr. Auf den Bühnen wird Musik von Pop bis Soul die Besucher:innen begeistern. 180 Stände auf dem Festgelände gleich hinter dem Weserdeich runden das Angebot der „Maritimen Tage“ ab. www.bremerhaven.de/maritimetagehttp://www.bremerhaven.de/maritimetage

Perspektivwechsel: Törns zu „Maritimen Tagen“

Einen besonderen Blck auf das Festgeschehen bieten Törns zu den „Maritimen Tagen“ mit dem schmucken Dreimaster „Großherzogin Elisabeth“ und der „Mare Frisium“, ein Dreimastmasttopsegelschoner aus den Niederlanden. Das schneeweiße Schiff unternimmt beispielsweise am 19. August auch den Feuerwerkstörn ab 19.30 Uhr. Auch der attraktive Dreimaster „Gulden Leeuw“ fährt am 18.8. vom Liegeplatz Neuer Hafen hinaus auf die Weser. Tickets für alle Ausflüge zur See sind bereits buchbar. www.bremerhaven.de/ToernsMaritimeTage.

Angekommen: Bremerhaven in der Kreuzfahrtbranche

Gerade hat die Seestadt auf der weltgrößten Reisemesse ITB Berlin erlebt, dass die (Fluss-)Kreuzfahrtbranche Bremerhaven fest im Blick hat: Auf dem sogenannten „Kreuzfahrtpodium“ war alles anwesend, was in der nationalen Branche Rang und Namen hat. „Alle Bemühungen der letzten Jahre haben sich mehr als gelohnt“, freut sich Dr. Ralf Meyer über den schönen Erfolg und die Würdigung. Die zeigt sich auch in Zahlen: Für 2023 stehen bereits 109 Anläufe in den Büchern, die schätzungsweise 223.000 Kreuzfahrer:innen bringen.

 

Präsent: Bremerhaven auf Messen

Zahlreiche Kalendereinträge zeugen von den unermüdlichen Aktivitäten, Bremerhaven in besonderen Quellmärkten persönlich zu präsentieren. So fährt ein Team der Erlebnis Bremerhaven GmbH im Mai erstmals auf die IMEX, die führende Messe für die Eventbranche, um die Seestadt als besonders attraktiven Ort für Seminare, Tagungen, Konferenzen oder Workshops zu vermarkten. Schon im April ist Bremerhaven Aussteller bei der Messe „RDA Group Travel Expo“ in Köln, um das Gruppengeschäft anzukurbeln und vorrangig Busreiseveranstalter zu überzeugen. An Veranstalter:innen von Kreuzfahrten richtet sich die europäische Kongressmesse für die Kreuzfahrtindustrie in Hamburg, die „Seatrade“ im September, auf der Bremerhaven ebenfalls erstmals Flagge zeigen wird.

Facebook Comments
Bitte Teilen:
Werbung