Kategorien
Bremen Veranstaltungen

Vom kleinsten Krad bis zum edlen Einzelstück

Kaufen und staunen bei Zweiradbörse und Classic Custom Motorcycle Lounge

Bei der 21. Ausgabe der Bremen Classic Motorshow in der MESSE BREMEN von Freitag bis Sonntag, 3. bis 5. Februar 2023, setzen die Veranstalter:innen auf Altbewährtes und Innovation: die Zweiradbörse zum Verkaufen und die Classic Custom Motorcycle Lounge zum Staunen.

Die Zweiradbörse der Klassikermesse bietet in Bremen seit Jahren das Rund-um-sorglos-Paket für Händler:innen und Privatleute, die sich von fahrbaren Untersätzen trennen wollen. Die Verkäufer:innen bekommen die Chance, ihre Fahrräder, Roller und Motorräder in treue Hände abzugeben – ohne dabei am Stand auf potenzielle Käufer:innen warten zu müssen.

Wer sich anmeldet und einen Platz bei der Zweiradbörse erhält, übergibt sein Fahrzeug bereits am Donnerstag, 2 Februar 2023, bei der Bremen Classic Motorshow an den Motorradspezialisten und -sammler Thomas Beneke. Dieser überprüft das Fahrzeug, lässt sich die Daten sowie den gewünschten Preis nennen und kümmert sich anschließend um den Verkauf. Die Besitzer:innen haben frei, können einfach die Messe genießen und bekommen den Handel durch Beneke abgewickelt. Sofern sich Käufer:innen finden natürlich.

Es darf auch mal was Jüngeres sein

Die angebotenen Fahrzeuge müssen allerdings mindestens 30 Jahre auf dem Buckel haben und fahrtüchtig sein. „Wir möchten hier am liebsten alles versammeln – von 50 bis 1000 Kubik und mehr. Plus Fahrräder. Darum sind wir beim Alter nicht zu dogmatisch“, sagt Frank Ruge, Projektleiter der Bremen Classic Motorshow bei der MESSE BREMEN. „Wir lassen mit uns reden, wenn es gute Gründe gibt. Denn uns kommt es auf die Vielfalt des Angebots an. Aber 20 Jahre sind das absolute Minimum für die Fahrzeuge.“

Die Bremen Classic Motorshow hält die finanziellen Hürden für die Einliefernden darum auch bewusst sehr niedrig. Trotz des begrenzten Platzangebots zahlt man nur 25 Euro pro ausgestelltem Zweirad. Der Clou: Die Gebühr beinhaltet auch den Messe-Eintritt für alle drei Tage. Der Verkauf plus Messebesuch an allen Messetagen ist damit sogar günstiger als der Eintritt allein.

Einzigartig und kreativ

Mit der Classic Custom Motorcycle Lounge im stilvollen Spiegelsaal hingegen knüpfen die Bremer Messe-Macher:innen direkt an die Zeit vor der Corona-Pandemie an. Mit der Ausstellung von hochgradig individualisierten Bikes wendeten sich die Veranstalter:innen 2020 vor allem an ein jüngeres Publikum. Das Konzept, inklusive gestyltem Ambiente und Musik, kam gut an. Darum wird es in diesem Jahr weiterentwickelt.

Auflagen für die Ausstellungsstücke gibt es kaum. Lediglich der Rahmen des Bikes muss 30 Jahre alt sein. Für alles andere gilt: Erlaubt ist, was Spaß macht! Dem Einfallsreichtum sind keine Grenzen gesetzt. Gäste dürfen sich auf abgespeckte Cafe-Racer, fette Reifen, tiefe Sofas, Live-Musik und Kaltgetränke mit Gleichgesinnten freuen. 2023 wird es – wegen der Pandemie-Pause – nun die zweite Auflage dieser Ausstellung im stilechten und stilvollen Spiegelsaal der ÖVB geben.

Die Bremen Classic Motorshow findet von Freitag bis Sonntag, 3. bis 5. Februar 2023, in der ÖVB-Arena, in allen sieben Hallen der MESSE BREMEN sowie in einer weiteren Halle auf dem Außengelände, die extra für die Messe aufgebaut wird, statt. Die Hallen sind von 9 bis 18 Uhr geöffnet. Weitere Infos unten oder auf www.classicmotorshow.de

ACHTUNG: Regelmäßige Besucher:innen der Oldtimer-Messe kennen den Park+Ride-Service samt Ticketverkauf am Parkhaus Airport. Dieses Angebot wird es im kommenden Jahr so nicht mehr geben. Parkplätze stehen im Parkhaus zwar weiterhin zur Verfügung. Eintrittskarten für die Messe und auch die Kombination aus Park- sowie Straßenbahnticket werden aber nicht mehr angeboten.Wer als Gast mit dem eigenen Fahrzeug direkt zur Messe möchte, sollte sich unbedingt vor dem Besuch auf der Internetseite www.classicmotorshow.de über Parkmöglichkeiten und die Verkehrssituation informieren. Die Stellplätze direkt vor dem Messegelände sind erfahrungsgemäß sehr schnell belegt, der Verkehr rundherum stockt stark. Die entspannte Anreise zum Messegelände gelingt darum am besten mit dem ÖPNV.

Preise:                                   Tagesticket im VVK online 16 Euro, ermäßigt 14 Euro                                               Tagesticket vor Ort 18 Euro, ermäßigt 16 Euro                                               Zwei-Tages-Karte VVK online 26 Euro                                               Zwei-Tages-Karte vor Ort 28 Euro                                               Vorverkauf online startet voraussichtlich Anfang NovemberMehr Infos:                       www.classicmotorshow.de

Über die Bremen Classic Motorshow: Die Bremen Classic Motorshow ist seit 2003 die erste große Oldtimer-Messe zu Beginn des Jahres. Alljährlich kommen an drei Tagen Sammler und Schrauber, Einsteiger und Enthusiasten, Händler und Restauratoren, Vereine und Freunde in den Hallen der MESSE BREMEN zusammen, um sich in entspannter Atmosphäre auszutauschen und das eine oder andere Fachgespräch zu führen. 2020 vermeldete die Oldtimermesse einen neuen Rekord: 45.582 Besucherinnen und Besucher zählten die Veranstalter:innen. Für das breite Angebot sorgten die 738 Ausstellenden aus 12 Nationen. 2021 und 2022 musste die Oldtimermesse coronabedingt als Präsenzveranstaltung abgesagt werden. Stattdessen wurde sie als Online-Event mit einem Live-Stream ins Internet verlegt.

Facebook Comments
Bitte Teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert