Regenrinnen und Fallrohre im Visier von Metalldieben – Polizei sucht nach Zeugen

414

Unbekannte Täter haben zwischen Mittwoch, 11. Januar, und dem vergangenen Montag, 20. Februar, gleich mehrfach Regenrinnen und dazugehörige Fallrohre im Bremerhavener Stadtsüden gestohlen. Die Polizei bittet um Zeugenhinweise.

Zunächst wurde den Beamten ein Fall aus der Friedrich-Ebert-Straße bekannt: Hier demontierten und stahlen Unbekannte ein Regenwasser-Fallrohr zwischen Mittwoch, 25. Januar, und Donnerstag, 26. Januar, vom Gebäude der Industrie- und Handelskammer.

Zwischen Mittwoch, 11. Januar und dem 1. Februar entwendeten derzeit noch unbekannte Diebe zwei Fallrohre eines Verbrauchermarktes an der Georg-Seebeck-Straße.

Der Hausmeister mehrerer Wohnblöcke an der Voßstraße meldete dann am vergangenen Donnerstag, 16. Februar, einen weiteren Diebstahl von Dachrinnen und Fallrohren. Hier liegt die Tatzeit zwischen Mittwochmittag, 15. Februar, und Donnerstagmittag, 16. Februar.

Am Folgetag, 17. Februar, rückten die Einsatzkräfte der Polizei mittags wieder aufgrund eines Fallrohrdiebstahls aus. Diesmal handelte es sich bei dem Tatobjekt um einen Verbrauchermarkt im Bereich der Straße An der Mühle. Nach Angaben des Verantwortlichen sei am Vortag, 16. Februar, gegen 6 Uhr noch alles in Ordnung gewesen.

Doch damit nicht genug: In der Zeit zwischen Sonntagabend, 19. Februar, und Montagvormittag, 20. Februar, entwendeten Diebe ein Regenwasser-Fallrohr eines Textilmarktes. Tatort: erneut die Georg-Seebeck-Straße.

Ob ein Zusammenhang zwischen den Taten besteht, kann derzeit noch nicht gesagt werden.

AKTION med rec

Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Personen, die sachdienliche Hinweise zu den geschilderten Metalldiebstählen machen können, sich unter der Rufnummer 0471/953-3321 zu melden.

Die Polizei bittet: Alarmieren Sie bei verdächtigen Beobachtungen – egal welcher Art und in welchem Zusammenhang – umgehend die Polizei über den Notruf 110.

Facebook Comments
Bitte Teilen:
Werbung