Mutmaßliche Ladendiebin nutzt Kinderwagen als Transportmittel

Ein Kinderwagen, über den großflächig eine Decke gelegt ist? Diese Beobachtung kam einem Ladendetektiv in einem Supermarkt an der Schiffdorfer Chaussee in Bremerhaven-Geestemünde am Montagnachmittag, 16. Januar, verdächtig vor. Also bat er die Frau, die den Kinderwagen schob, nach dem Passieren des Kassenbereichs, die Decke zu lüften. Tatsächlich befanden sich in dem Kinderwagen Lebensmittel im Verkaufswert von mehr als 180 Euro. Gegenüber den hinzugerufenen Polizeibeamten gab die mutmaßliche Ladendiebin, die mit zwei Kindern unterwegs war, zunächst falsche Personalien an.

Friseursalon,Friseur/in, Friseurmeister/in
Möwe, Bremerhaven
Pink Brown Black Friday Hair Salon Instagram Post(2)
Screenshot_2020-02-24 Komm DU MIR MAL NACH BREMERHAVEN (3)
230738564_1450017768701868_1176645150550451002_n
mockup-of-three-folded-sublimated-t-shirts-lying-on-a-surface-1052-el1
t-shirt-mockup-of-a-fashionable-senior-man-with-tattooed-arms-28426
Screenshot_2020-01-26 Ich komme aus Bremerhaven2
b2
577-1 - Kopie
s&s
Slide

Später korrigierte sie die Angaben, wodurch hervorging, dass gegen die 22-Jährige noch ein offener Haftbefehl vorlag. Die Lebensmittel verblieben im Supermarkt, die Polizeibeamten fertigten Anzeigen wegen Diebstahls und falscher Namensangabe. Anschließend wurde auf dem Polizeirevier die Abwicklung des Haftbefehls gewährleistet.

Facebook Comments
Bitte Teilen:
Werbung