João Caeiro (Caetano-Bus), Thorsten Raschen, Melf Grantz, Dr. Claudia Schilling und Robert Haase bei der Vorstellung der ersten drei Wasserstoffbusse für Bremerhaven. Foto: Häfenressort

Sie sind ein sichtbares Ergebnis der Wasserstoffstrategie des Landes Bremen: Die ersten emissionsfreien und durch Brennstoffzellen-Technologie angetriebenen Busse des Bundeslandes stehen auf dem Betriebsgelände der Verkehrsgesellschaft Bremerhaven AG und werden ab Januar 2023 im Einsatzgebiet von Bremerhaven Bus auf Tour gehen, auf der Linie des Hafen-Liners (HL). Am heutigen Freitag (16. Dezember 2022) wurden die ersten drei von insgesamt sieben Fahrzeugen offiziell vorgestellt. Die Finanzierung in Höhe von 5,6 Millionen Euro im Rahmen des Bremenfonds erfolgte durch die Senatorin für Wissenschaft und Häfen. Vier weitere Fahrzeuge werden im zweiten Quartal 2023 in Bremerhaven erwartet – dann werden rund zehn Prozent des Fuhrparks von Bremerhaven Bus mit Wasserstoff betrieben.

Der Einsatz der Busse im normalen Verkehrsbetrieb soll wissenschaftlich begleitet und ausgewertet werden, um so zu einer stabilen Serienproduktion von wasserstoffbetriebenen Fahrzeugen und der Erprobung ihrer Infrastruktur beizutragen.

Premiere mit Senatorin: Dr. Claudia Schilling bei der ersten Fahrt mit dem neuen Wasserstoffbus, am Steuer Thorsten Raschen. Foto: Häfenressort

Premiere mit Senatorin: Dr. Claudia Schilling bei der ersten Fahrt mit dem neuen Wasserstoffbus, am Steuer Thorsten Raschen. Foto: Häfenressort

Dazu Dr. Claudia Schilling, Senatorin für Wissenschaft und Häfen: „Der Bremer Senat misst der Wasserstofftechnologie und ihrer Entwicklung zur Marktfähigkeit eine enorme energiepolitische Bedeutung zu. Deshalb fördert das Land Bremen den Ausbau Bremerhavens zu einem Wasserstoffkompetenzzentrum konsequent mit einer Vielzahl großer und kleinen Projekte. Durch die Finanzierung der sieben Wasserstoffbusse in Höhe von 5,6 Millionen Euro leisten wir einen konkreten Beitrag, um die Anwendungsmöglichkeit dieser Technologie zu erforschen.“

Friseursalon,Friseur/in, Friseurmeister/in
Möwe, Bremerhaven
Pink Brown Black Friday Hair Salon Instagram Post(2)
Screenshot_2020-02-24 Komm DU MIR MAL NACH BREMERHAVEN (3)
230738564_1450017768701868_1176645150550451002_n
mockup-of-three-folded-sublimated-t-shirts-lying-on-a-surface-1052-el1
t-shirt-mockup-of-a-fashionable-senior-man-with-tattooed-arms-28426
Screenshot_2020-01-26 Ich komme aus Bremerhaven2
b2
577-1 - Kopie
s&s
Slide

Melf Grantz, Oberbürgermeister von Bremerhaven: „Die Wasserstoffbusse sind ein wichtiger Baustein für Bremerhaven auf dem Weg zum Wasserstoff-Kompetenzzentrum. Auch die Wasserstofftankstelle, die mit Wind-Wasserstoff made in Bremerhaven betrieben werden soll, ist ein solcher Meilenstein in Richtung Green Economy.“

Robert Haase, Vorstand der Verkehrsgesellschaft Bremerhaven AG: „Mit Inbetriebnahme der Wasserstofffahrzeuge haben wir nun den Auftrag der Politik ausgeführt. Wir freuen uns über das Engagement in Bremerhaven einen attraktiven zukunftsorientierten Öffentlichen Personennahverkehr auszubauen und sind gespannt auf die Erfahrungen mit der neuen Technik.“

Thorsten Raschen, stellvertretender Aufsichtsratsvorsitzender der Verkehrsgesellschaft Bremerhaven AG: „Die Wasserstoffbusse leisten einen wichtigen Beitrag für klimafreundliche Antriebe im Linienverkehr, davon profitieren auch die Bürgerinnen und Bürger Bremerhavens. Mit den drei Bussen in diesem Jahr und den vier Bussen im Frühjahr nächsten Jahres bekommt Bremerhaven ein Wasserstoffprojekt zum Anfassen. Damit ist Bremerhaven Vorreiter im Lande Bremen.“

Infos und Daten zu den Bussen:
Baureihe „Caetano H2.City Gold“, entwickelt gemeinsam mit Toyota und produziert in Porto/Portugal. Länge: 12 Meter, Plätze: 34 Sitz- und 30 Stehplätze, Reichweite: ca. 400 Kilometer. Betankt werden die Wasserstoffbusse in Bremerhaven mit grünem Wasserstoff übergangsweise an einer mobilen H2-Tankstelle auf dem Betriebshof der Verkehrsgesellschaft Bremerhaven AG. Langfristig wird eine öffentliche Tankstelle für über Windenergie erzeugten grünen Wasserstoff in Nähe des Betriebshofes von Bremerhaven Bus entstehen. Baustart und Fertigstellung sind in 2023 geplant.

kriptonit
Screenshot_2020-10-09 Ich komme aus Lehe 2
Screenshot_2020-10-02 SEUTE DEERN BREMERHAVEN
t-shirt-mockup-of-a-woman-with-glasses-wearing-a-face-mask-40639-r-el2(1)

Hintergrund zur Wasserstoffstrategie des Landes Bremen
Die bremische Landesregierung hat in der Koalitionsvereinbarung von 2019 die Förderung von grünem Wasserstoff vereinbart. Ziel ist, Wasserstofftechnologien und -wirtschaft entscheidend voranzubringen und den Bau von Elektrolyseeinheiten, den Einsatz von Wasserstoff in der Industrie und im Verkehrssektor einschließlich der Häfen aktiv zu fördern. Ziel der Stadt Bremerhaven ist es, Testregion und Kompetenzzentrum für Wasserstoff- und Brennstoffzellentechnologien in Norddeutschland zu werden. Ein besonderer Fokus liegt dabei der Schaffung von Testinfrastrukturen zur Produktion sowie Speicherung und dem Transport von grünem Wasserstoff sowie der Erprobung von Mobilitäts- und maritimen Wasserstoffanwendungen.

Foto: Häfenressort

Facebook Comments
Bitte Teilen:
Werbung