Polizei stoppt Schwertransport – Mehrere Ordnungswidrigkeiten und Strafanzeige

Fahrerlaubnis ,Bremerhavener
31-jähriger Bremerhavener trotz gerichtlich entzogener Fahrerlaubnis am Steuer erwisch

Anlässlich einer Verkehrskontrolle am Zolltor Weddewarden stoppte die Polizei Bremerhaven einen Schwertransport. Die Beamten legten den Transport vorläufig still.

Wegen mehrerer Verstöße und einer Straftat müssen sich demnächst ein Schwertransportunternehmen aus Nordrhein-Westfalen sowie dessen 60-jähriger Fahrer verantworten. Die Polizei hatte am Dienstagabend, 4. Oktober, gegen 19.30 Uhr am Zolltor Weddewarden im Stadtbremischen Überseehafengebiet einen Großraum- und Schwertransport bemerkt, der in Richtung Autobahn unterwegs war. Die Beamten kontrollierten das Fahrzeug und stellten fest, dass der Schwertransporter aufgrund seiner Ausmaße ein hinteres privates Begleitfahrzeug hätte haben müssen und die Fahrt gemäß mitgeführter Transportgenehmigung nur in der Zeit von 22.00 bis 6.00 Uhr hätte durchgeführt werden dürfen.

Screenshot_2020-04-12 Fancy iPhone Mockups App Demo Videos by Placeit(2)
Screenshot_2020-04-12 Fancy iPhone Mockups App Demo Videos by Placeit(5)
hoodie-mockup-of-a-silver-haired-man-staring-at-his-phone-31724(1)
athleisure-hoodie-mockup-of-a-trendy-woman-posing-in-the-street-32451
Screenshot_2020-04-09 SEUTE DEERN BREMERHAVEN
Screenshot_2020-04-12 Fancy iPhone Mockups App Demo Videos by Placeit(10)
t-shirt-mockup-of-a-trendy-middle-aged-man-with-sunglasses-28422(1)

Im Rahmen der weiteren Kontrolle stellte sich auch noch heraus, dass der Fahrer des Sattelzuges nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis war. Sein Lkw-Führerschein der Klasse C war abgelaufen. Gegenüber der Polizei gab der Fahrer an, dass er die erforderliche behördliche Verlängerung der Fahrerlaubnis schlicht vergessen hatte. Aufgrund der Verstöße sowie der fehlenden Fahrerlaubnis untersagten die Beamten die Weiterfahrt und legten den Transport vorläufig still.

Die Polizei Bremerhaven weist darauf hin, dass u.a. die Lkw-Klassen C1, C1E, C und CE für fünf Jahre erteilt werden. Danach erfolgt eine Verlängerung auf Antrag erneut für fünf Jahre.

Für die Klassen C1 und C1E, die zwischen dem 01.01.1999 und 28.12.2016 erteilt wurden, gilt abweichend hiervon eine Gültigkeit bis zum 50. Lebensjahr. Alte Führerscheine der Klasse 3, die in die Klasse C1 und C1E umgestellt werden oder bereits umgestellt worden sind, sind unbefristet gültig.

Facebook Comments
Bitte Teilen:
Werbung