Autos kollidieren im Fischereihafen: Sieben Menschen verletzt

Foto:Polizei Bremerhaven

Bei einem Unfall im Bremerhavener Fischereihafen sind am gestrigen Sonntag, 9. Oktober, sieben Personen leicht verletzt worden. Zwei Autos waren nach der Kollision nicht mehr fahrbereit.

Nach bisherigen Erkenntnissen befuhr gegen 17.25 Uhr ein VW Passat die Straße Am Baggerloch in südwestlicher Richtung. An der Kreuzung mit der Straße am Lunedeich fuhr die Person am Steuer des Passats geradeaus weiter, offenbar ohne auf einen von rechts kommenden VW Sharan zu achten. An dieser Kreuzung gilt die Regelung Rechts-vor-Links. Die beiden Autos kollidierten und wurden dabei stark beschädigt. Auch die Airbags lösten aus. Die Pkw mussten später abgeschleppt werden. Im Fahrzeug des mutmaßlichen Unfallverursachers wurden ein Mann und eine Frau verletzt. Der VW Sharan war mit fünf Personen besetzt, die ebenfalls leicht verletzt wurden, darunter zwei Kinder.

kriptonit
Screenshot_2020-10-09 Ich komme aus Lehe 2
Screenshot_2020-10-02 SEUTE DEERN BREMERHAVEN
t-shirt-mockup-of-a-woman-with-glasses-wearing-a-face-mask-40639-r-el2(1)

Rettungskräfte kümmerten sich um die Beteiligten und brachten die Insassen des VW Sharan anschließend in Krankenhäuser. Der Mann und die Frau aus dem Verursacherfahrzeug klagten über Nackenschmerzen. Sie wollten sich selbst in medizinische Betreuung begeben. Die Schäden an den Autos schätzte die Polizei auf insgesamt rund 15.000 Euro. Das Verursacherfahrzeug wurde als Beweismittel sichergestellt. Eine Fachfirma reinigte im Anschluss die Fahrbahn von austretenden Betriebsstoffen. Zur weiteren Aufklärung des Unfalls können sich Zeugen unter 0471/953-3321 bei der Polizei melden.

Facebook Comments
Bitte Teilen:
Werbung