Tatverdächtiger geht der Polizei zweimal ins Netz

0
786
Bitte Teilen:

Ein 34 Jahre alter Mann ist am vergangenen Sonnabend, 17. September, in Bremerhaven gleich zweimal polizeilich in Erscheinung getreten und erhielt diverse Strafanzeigen. Am Nachmittag gegen 14 Uhr informierte der Ladendetektiv eines Drogeriemarktes in der Innenstadt die Polizei. Er hatte im Geschäft zwei mutmaßliche Ladendiebe festgestellt, die sich die Taschen mit Parfüm vollgemacht hatten. Durch den Detektiv angesprochen, flüchtete zunächst einer der beiden Männer. Sein 34-jähriger Komplize händigte dem Detektiv einige der Duftwässer aus, begann dann aber, um sich zu schlagen. Der Detektiv und mehrere Zeugen überwältigten den 34-Jährigen daraufhin und alarmierten die Polizei. Dabei verletzten sich die beherzt eingreifenden Zeugen leicht.

225457318_267023931514423_282052195753172952_n
Screenshot_2020-01-26 Ich komme aus Bremerhaven2
image001-1-768x498.png
b2
577-1 - Kopie
image001 2_preview
t-shirt-mockup-of-a-fashionable-senior-man-with-tattooed-arms-28426

Die Polizeibeamten nahmen den aggressiven Ladendieb schließlich mit zur Dienststelle und ordneten eine Blutprobe an. Der zweite mutmaßliche Dieb, ein 32-Jähriger, war inzwischen auch zum Drogeriemarkt zurückgekehrt und erhielt eine Strafanzeige sowie Hausverbot. Die gestohlene Ware, Markenparfüms im Verkaufswert von mehr als 500 Euro, wurde vollständig wieder aufgefunden. Gegen den 34-Jährigen fertigten die Beamten eine Anzeige wegen räuberischen Diebstahls. Er wurde nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen entlassen. Ob er nun durch den Aufenthalt im Polizeirevier am Nachmittag den Zeitpunkt für seinen Wocheneinkauf verpasste, ist nicht überliefert. Es könnte aber erklären, warum er gegen Mitternacht beim Einbruchsversuch in einen Supermarkt in Bremerhaven-Lehe erwischt wurde. Zeugen beobachteten ihn dabei, wie er sich an der Eingangstür des Discounters zu schaffen machte. Als der 34-Jährige die Zeugen bemerkte, flüchtete er, konnte aber unmittelbar danach von Polizeibeamten gestellt werden. Diese brachten ihn vorübergehend ins Polizeigewahrsam und fertigten eine weitere Strafanzeige wegen des Verdachts des besonders schweren Diebstahls.

Facebook Comments
Bitte Teilen:
AKTION lead

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here