Ladendieb lässt edlen Tropfen mitgehen – und schmeißt ihn dann in den Müll

Einen offenbar ziemlich exquisiten Geschmack hatte der Ladendieb, der am Montagnachmittag, 19. September, ein Spirituosengeschäft an der Rickmersstraße in Bremerhaven-Lehe aufsuchte. Nach ersten Erkenntnissen betrat der Täter kurz vor 15 Uhr die Räumlichkeiten und hielt sich dort an einem Weinregal auf. Wenig später verließ er den Laden wieder durch die Eingangstür. Dabei regte sich bei den Angestellten des Geschäfts der Verdacht, dass der Mann eine Weinflasche unter seiner Jacke verdeckt haben könnte. Sie folgten ihm und sprachen ihn in einer Nebenstraße an.

Friseursalon,Friseur/in, Friseurmeister/in
Möwe, Bremerhaven
Pink Brown Black Friday Hair Salon Instagram Post(2)
Screenshot_2020-02-24 Komm DU MIR MAL NACH BREMERHAVEN (3)
230738564_1450017768701868_1176645150550451002_n
mockup-of-three-folded-sublimated-t-shirts-lying-on-a-surface-1052-el1
t-shirt-mockup-of-a-fashionable-senior-man-with-tattooed-arms-28426
Screenshot_2020-01-26 Ich komme aus Bremerhaven2
b2
577-1 - Kopie
s&s
Slide

Der Verdächtige ging daraufhin zu einem Mülleimer und stopfte eine blaue Tüte hinein; danach entfernte er sich. Die Angestellten fanden in der Tüte eine hochwertige Flasche Wein im Verkaufswert von rund 150 Euro, die zweifelsfrei aus dem Laden stammte. Eine weitere Verfolgung des mutmaßlichen Ladendiebs war den Mitarbeiterinnen nicht möglich. Die Polizei (0471/953-3221) ermittelt wegen Ladendiebstahls und nimmt Hinweise entgegen. Ob dem mutmaßlichen Täter der edle Tropfen am Montag überhaupt schon geschmeckt hätte, ist fraglich: Die optimale Trinkreife des entwendeten Rotweins liegt laut Fachleuten in den Jahren 2032 bis 2060.

Facebook Comments
Bitte Teilen:
Werbung