Kellerbrand in der Verdener Straße

1
922
Feuer aus einem Kellerschacht
Bitte Teilen:

Der Feuerwehr und Rettungsleitstelle wurde gegen 01:00 Uhr ein Kellerbrand in der Verdener Straße in Geestemünde gemeldet. Bei dem Gebäude handelte es sich um ein Mehrfamilienhaus mit fünf Vollgeschossen und 14 gemeldeten Personen. Beim Eintreffen der Feuerwehr Bremerhaven drang schwarzer Rauch und Flammen aus einem Kellerfenster hervor. Alle Bewohner hatten das Gebäude bereits verlassen und wurden von der Polizei und dem Rettungsdienst betreut. Ein Trupp unter Atemschutz bekämpfte das Feuer im Keller und ein weiterer Trupp unter Atemschutz kontrollierte den Treppenraum und die Wohnungen, während mit einem Belüftungsgerät Frischluft über den Treppenraum hinzugeführt wurde.

225457318_267023931514423_282052195753172952_n
Screenshot_2020-01-26 Ich komme aus Bremerhaven2
image001-1-768x498.png
b2
577-1 - Kopie
image001 2_preview
t-shirt-mockup-of-a-fashionable-senior-man-with-tattooed-arms-28426

Zusätzlich wurden alle Wohnungen von außen über die Drehleiter kontrolliert. Um 01:30 Uhr konnte schließlich „Feuer aus“ gemeldet werden. Verletzt wurde bei dem Einsatz niemand, sodass der ebenfalls alarmierte Rettungsdienst die Einsatzstelle verlassen konnte. Nachdem der Keller und alle Wohnungen rauchfrei waren, kontrollierte die nachgeforderte Stadtwerke die Hausanschlüsse. Die Energieversorgung des Gebäudes musste abgeschaltet werden, da die Hausanschlüsse durch die Wärmentwicklung beschädigt wurden. Alle Bewohner des Hauses wollten auch unter diesen Umständen zurück in ihre Wohnungen.

Rauch aus einem Kellerschacht

Insgesamt war die Feuerwehr Bremerhaven mit 21 Einsatzkräften der Berufsfeuerwehr und sieben Kameraden der Freiwillige Feuerwehr Wulsdorf vor Ort. Über die Schadenhöhe und Brandursache konnte die Feuerwehr keine Angaben machen. Die Brandursachenermittlung der Polizei hat ihre Ermittlungen aufgenommen.

https://bit.ly/delleevents
Facebook Comments
Bitte Teilen:

1 KOMMENTAR

  1. „Alle Bewohner des Hauses wollten auch unter diesen Umständen zurück in ihre Wohnungen.“

    Das Stimmt garnicht die Familie im 2ten Stock hat ihre Sachen genommen und sind gegangen sowie andere auch. Manche hatten lediglich keine andere Wahl als weiter da zu bleiben

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here